Abo
  • IT-Karriere:

Elektroauto: Teslas erhalten Camper-Modus

Tesla arbeitet an einem sogenannten Party- und Camper-Modus für seine Elektroautos. Das soll das Übernachten im Auto sowie Pausen komfortabler machen. Der große Akku macht es möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model X
Tesla Model X (Bild: Tesla)

Tesla-Chef Elon Musk will das Übernachten in seinen Fahrzeugen mit einem speziellen Party- und Camper-Modus komfortabler machen. Musk schrieb auf Twitter: "Wir fügen demnächst einen Party- & Camper-Modus zum S/3/X hinzu, damit Ihr Auto im geparkten Zustand für 48 Stunden oder mehr Lüftung, Klimaanlage, selektive Beleuchtung, Musik und die USB-Ports versorgen kann. Große Akkus bringen es einfach."

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Beim Model S hatten Nutzer bereits herausgefunden, dass sich in der Elektroluxuslimousine bei umgeklappter Rückbank auf einer kleinen Matratze komfortabel übernachten lässt. Mittlerweile gibt es sogar Angebote für entsprechendes Zubehör. Doch leider lief die Klimaanlage beim geparkten Fahrzeug nicht lange nach. 2017 brachte Tesla ein Software-Update heraus, das es ermöglichte, die Klimaanlage über einen längeren Zeitraum laufen zu lassen.

Musk kündigte nun auf Twitter an, den Modus erweitern zu lassen, um das Unterhaltungssystem nutzen oder einzelne Innenraumlichter einschalten zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

SJ 06. Aug 2018

Nur weil das für dich vielleicht der Fall ist, kannst du daraus aber nicht auf andere...

picaschaf 04. Aug 2018

Nein, es ist einfach nur das normalste EV mit dem billigsten Anschaffungspreis das...

pre3 02. Aug 2018

Du hast Recht! Denn wo bitteschön soll man nachts kacken gehen ohne Nasszelle? Alles...

pre3 02. Aug 2018

Da lobe ich mir mein Maggiolina:-) Da braucht dann nix umgebaut zuwerden. Einfach...

kendon 02. Aug 2018

Unabhängig weil es nur teilweise den Stromverbrauch jeglicher Aggregate beeinflusst. Ob...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /