• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Teslas Einstiegs-Model-3 verzögert sich

Tesla nimmt seit Ende Februar 2019 Bestellungen für die 35.000 US-Dollar teure Version des Model 3 an. Trotz der angegebenen Lieferfrist von vier Wochen ist jedoch noch kein einziges Auto ausgeliefert worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 im Berliner Ausstellungsraum am Kudamm
Tesla Model 3 im Berliner Ausstellungsraum am Kudamm (Bild: Andreas Donath)

Wer die 35.000 US-Dollar teure Version von Teslas Model 3 bestellt hat, muss warten: In zahlreichen Berichten auf Reddit und in verschiedenen Tesla-Foren wurden Mitteilungen des Unternehmens veröffentlicht, in denen Kunden darüber informiert wurden, dass sich die Auslieferung verzögere. Ein neuer Liefertermin sei teilweise nicht genannt worden, berichtet die Website The Drive.

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS AG, Koblenz, Ettlingen
  2. BIPSO GmbH, Singen

Einige Kunden geben an, dass Tesla sie dränge, eine teurere Version des Autos zu kaufen. Tesla kommentierte die Berichte nicht.

In den USA könnten die Verzögerungen für Besteller zum Problem werden. Die Fahrzeuge könnten langsam die Berechtigung für die staatliche Steuergutschrift für Elektrofahrzeuge verlieren. Ab 1. Januar 2019 erhielten Käufer noch 3.750 US-Dollar, ab 1. Juli 2019 beträgt die Förderung nur noch 1.875 US-Dollar und gegen Ende 2019 läuft sie vollständig aus.

Die Basisversion des Model 3 soll eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h erreichen und rund 5,6 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigen. Für dieses Fahrzeug gibt es eine Standardinneneinrichtung mit manuell verstellbaren Stoffsitzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 6,49€

Dr. Mad 05. Mai 2019

Wenn VW & co. denn genügend Batteriezellen kaufen können bzw. sie einmal selbst fertigen...

E-Mover 31. Mär 2019

Nein, er hat aber aber etwas gemutmaßt, was schon längst über die Bühne gegangen ist...

SanderK 28. Mär 2019

Verstehen die Wenigsten. Auch das man Autos ggf. nicht nach: Beschleunigung von 0 auf 100...

E-Mover 27. Mär 2019

Macht Tesla es auf neue Art und Weise, dann schimpfen alle: Wie können die nur...

E-Mover 27. Mär 2019

Herzlichen Glückwunsch! Hatte hier denn jemand etwas anderes behauptet? Aber vergleiche...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    •  /