Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

Tesla hat im zweiten Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model Y
Tesla Model Y (Bild: Tesla)

Teslas zweites Geschäftsquartal 2021 hat für einen Umsatz von 11,958 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 1,45 US-Dollar pro Aktie gesorgt. Damit wurden sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen der Analysten übertroffen, die von einem Umsatz von 11,532 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 0,94 US-Dollar pro Aktie ausgegangen waren.

Stellenmarkt
  1. Manager (m/w/d) Engineering Automatisierungstechnik
    CORVENTIS GmbH, Raum Friedrichshafen, Biberach a. d. R., Lindau, Wangen i. A.
  2. Softwarearchitekt / -entwickler Functional Safety (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

"Im zweiten Quartal 2021 haben wir neue und bemerkenswerte Rekorde gebrochen. Wir haben über 200.000 Fahrzeuge produziert und ausgeliefert, eine operative Marge von 11 Prozent erzielt und zum ersten Mal in unserer Geschichte einen GAAP-Nettogewinn von mehr als 1 Milliarde US-Dollar erzielt", teilte Tesla in einem Aktionärsbrief mit.

Das Geschäft mit Emissionsrechten, das Tesla in der Vergangenheit zu guten Gewinnen verhalf, brach im Jahresvergleich um 17 Prozent ein, während die Umsätze mit dem Verkauf von Autos um 97 Prozent stiegen.

Die Produktion des Model S und X sank im Jahresvergleich um 63 Prozent, wurde aber von einem Anstieg der Produktion des Model 3/Y um 169 Prozent mehr als ausgeglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lestard 28. Jul 2021

Ich glaube nicht, dass es Bitcoin in 5 Jahren in der Form noch gibt. Mit Horizont 1 Jahr...

Emulex 28. Jul 2021

Hast du eigentlich gelesen was ich geschrieben habe? :D Ich habe lediglich aufgezeigt...

Inori-Senpai 27. Jul 2021

Sie haben sogar 23 Millionen Verlust damit gemacht.

JouMxyzptlk 27. Jul 2021

Das ist ja wie Häberle und Pfleiderer auf der Brücke...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Artikel
  1. 470 bis 694 MHz: TV-Sender und Konzerttechniker wollen Frequenzen retten
    470 bis 694 MHz
    TV-Sender und Konzerttechniker wollen Frequenzen retten

    Alle TV-Sender, der DVB-T2-Betreiber und Konzertveranstalter wehren sich zusammen gegen die Mobilfunkkonzerne. Es geht um Frequenzen.

  2. Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
    Kernnetz
    Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

    Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

  3. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt • LG OLED48A19LA 756,29€ • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /