Elektroauto: Tesla streicht das Model S Plaid+

Das Model S Plaid+ wird es nicht geben, teilte Elon Musk mit. Es sollte eine Reichweite von 836 km haben und den Mercedes EQS übertrumpfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Model S Plaid
Model S Plaid (Bild: Tesla)

Das Model S Plaid+ wird doch nicht gebaut, hat Tesla-Chef Elon Musk auf Twitter mitgeteilt. Das normale Model S Plaid sei so gut, dass eine weitere Version nicht nötig sei.

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin
  2. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
Detailsuche

Das Model S Plaid Plus sollte laut Online-Konfigurator in weniger als 2 Sekunden eine Geschwindigkeit von 60 Meilen pro Stunde (96,5 km/h) erreichen und eine Reichweite von etwa 835 km mit einer Akkuladung erzielen. Die Leistung sollte bei rund 1.100 PS (820 kW) liegen. Die Option wird im Onlinekonfigurator nur noch ausgegraut angezeigt. In den USA sollte das Auto knapp 150.000 US-Dollar kosten und 320 km/h Höchstgeschwindigkeit erreichen.

Tesla wollte das Model S Plaid Plus in den USA ursprünglich Ende 2021 auf den Markt bringen, verschob es dann aber auf Mitte 2022.

Optisch erfolgte beim Model S ein Facelift, bei dem die hinteren Kotflügel etwas breiter wurden. Die größten Neuerungen sind jedoch im Inneren zu finden: Das Lenkrad ist nicht mehr rund, der Bildschirm ist quer angebracht, und es gibt einen Bildschirm für die hinteren Passagiere. Das Lenkrad ist wie beim neuen Model X eckig geformt und bildet nur noch ein liegendes D. Ob dies in allen Märkten der Fall sein wird, wird sich noch zeigen.

Das Tesla Model S Plaid ist nach dem Wegfall der Plus-Version das aktuelle Spitzenmodell des Herstellers. Seine Reichweite wird mit 628 km angegeben. Die Auslieferung in den USA soll noch im Juni 2021 erfolgen, wann sie in Deutschland beginnt, ist bisher nicht bekannt. Das Model S Plaid kostet hierzulande ab 116.990 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

berritorre 08. Jun 2021 / Themenstart

Das kann ich mir gut vorstellen, dass das sehr praktisch ist. Meine Besorgnis ist halt...

Blanc 08. Jun 2021 / Themenstart

Kluge Entscheidung von Tesla, auf 1100 PS zu verzichten! Tesla und mehr als 500 PS ist im...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /