Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla: Die Verteilung des neuen Autopiloten hat begonnen.
Tesla: Die Verteilung des neuen Autopiloten hat begonnen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Elektroauto: Tesla schließt 2016 mit Bestellungsrekord ab

Tesla: Die Verteilung des neuen Autopiloten hat begonnen.
Tesla: Die Verteilung des neuen Autopiloten hat begonnen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Mehr Autos produziert als im Vorjahr, aber weniger ausgeliefert als geplant: Durch die Umstellung auf den neuen Autopiloten im Herbst 2016 hat Tesla seine Ziele bei den Auslieferungen knapp verpasst. Die Nachfrage nach den Elektroautos steigt.

Knapp 4.000 zu wenig: Tesla hat im vergangenen Jahr weniger Elektroautos ausgeliefert als geplant. Grund waren Produktionsverzögerungen im vierten Quartal. 2016 hat Tesla 76.230 Model S und Model X an Käufer ausgeliefert. Das Ziel waren 80.000 Autos. Was die Bestellungen angeht, kann sich Tesla aber nicht beschweren.

Anzeige

Es könnten allerdings einige mehr sein: Tesla betrachte Autos erst dann als ausgeliefert, wenn das Auto beim Käufer und alle Formalien und Büroarbeiten erledigt seien, teilte Tesla mit. Deshalb seien die Zahlen für das vierte Quartal als "eher konservativ anzusehen".

Der Autopilot verursachte Verzögerungen

Als Grund nennt Tesla Verschiebungen in der Produktion im vierten Quartal: Tesla hat die Hardware und Software für den neuen Autopiloten im Herbst umgestellt. Deshalb habe das Unternehmen zu Anfang des Quartals weniger Autos bauen können. Die Verteilung des neuen Autopiloten hat zum Jahreswechsel begonnen.

Das Produktionsziel für das Quartal sei zwar erreicht worden. Da die Autos aber erst später fertig geworden seien, hätten sie nicht mehr ausgeliefert werden können. Entsprechend seien zum Ende des Quartals rund 6.450 Autos "im Transit zum Kunden" gewesen. Diese würden aber zu den Auslieferungen für das erste Quartal 2017 gezählt.

Tesla baute deutlich mehr Autos als 2015

Gebaut hat Tesla im vergangenen Jahr 83.922 Elektroautos. Das sei eine Steigerung von 64 Prozent gegenüber 2015. In dem Jahr hatte Tesla Schwierigkeiten, weil die Produktion des Model X zu langsam anlief.

Positiv für Tesla ist, dass die Nachfrage nach den Elektroautos weiter steigt, vor allem nach dem Model S und dem Model X: Im letzten Quartal 2016 seien so viele der Elektroautos bestellt worden wie in keinem Quartal zuvor: Das bis dato beste Quartal war das dritte im Jahr 2016, und das sei um 24 Prozent übertroffen worden. Gegenüber dem vierten Quartal 2015 betrug das Wachstum 52 Prozent.


eye home zur Startseite
oxybenzol 04. Jan 2017

Beschleunigung ist nun mal etwas, was ein E-Auto besonders gut kann. Daher wird dieser...

ChMu 04. Jan 2017

Model S Anfang July bestellt, Lieferung war Anfang October. Und laeuft. Den ersten haben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. über Hays AG, Dessau
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. (heute u. a. PC- und Konsolenspiele reduziert, Sandisk-Speicherprodukte, Logitech-Produkte...

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Wie halten die das Helium da drin?

    maverick1977 | 03:33

  2. Re: Habe es soeben deinstalliert

    Iomegan | 03:31

  3. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    Ach | 03:10

  4. Shazam bleib wie du bist :)

    Spawn182 | 03:06

  5. Re: Bravo zur Entscheidung von Birkernstock

    jacki | 02:34


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel