Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla Model S: weniger als fünf Prozent der Autos betroffen
Tesla Model S: weniger als fünf Prozent der Autos betroffen (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Elektroauto: Tesla ruft 53.000 Autos zurück

Tesla Model S: weniger als fünf Prozent der Autos betroffen
Tesla Model S: weniger als fünf Prozent der Autos betroffen (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Tesla will an 53.000 Elektroautos die Handbremse austauschen lassen. Ein Sicherheitsproblem stellt das nicht dar - Tesla ruft die Fahrzeuge trotzdem aus Vorsicht zum Service.

Ab in die Werkstatt: Die Besitzer von 53.000 Elektroautos des US-Herstellers Tesla sollen ihr Fahrzeug zur Reparatur bringen. Dort sollen die Handbremsen ausgetauscht werden, die möglicherweise einen Defekt haben. Tesla will die Besitzer der Fahrzeuge per E-Mail benachrichtigten. Der Rückruf ist freiwillig.

Anzeige

Tesla habe ein Problem beim Parkbremssystem festgestellt, teilte das Unternehmen mit. Es könne sein, dass sich die Bremse nicht löse. Das Teil stammt von einem Zulieferer und soll ausgetauscht werden. Das dauert laut Tesla weniger als eine Dreiviertelstunde.

Das Problem ist nicht sicherheitsrelevant

Da das Teil nicht zum normalen Bremssystem des Autos gehöre, stelle es kein Sicherheitsproblem dar, beteuert Tesla. Es seien keine Zwischenfälle bekannt, die deswegen aufgetreten seien.

Das Teil ist sowohl im Model S als auch im Model X verbaut worden. Tesla glaubt allerdings, dass weniger als fünf Prozent der 53.000 Fahrzeuge betroffen sind. Das Unternehmen sei jedoch "übervorsichtig" und werde das Teil austauschen, um sicherzustellen, dass keine Probleme auftreten.

Es ist nicht der erste Rückruf, den Tesla ausspricht: 2015 mussten alle Model S in die Werkstatt, um die Sicherheitsgurte der Frontsitze zu überprüfen. Im vergangenen Jahr beorderte Tesla die Besitzer von 2.700 Model S wegen eines Problems mit der Verriegelung der Sitze in die Werkstatt. Wie der aktuelle waren auch diese beiden Rückrufe freiwillig.


eye home zur Startseite
Palerider 24. Apr 2017

Das war tatsächlich mal wieder ein besonderer Geniestreich von VW über den ich heute...

slead 21. Apr 2017

Reifenwechsel beim RC Auto... ganz genau, IT!!!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Paul Bauder GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  3. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56

  2. Re: Nutzen von ECC?

    Mechwarrior | 01:49

  3. Re: Die Atmen App...

    picaschaf | 01:37

  4. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Stefann | 01:26

  5. Re: Super Gau

    User_x | 01:24


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel