• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Tesla Motors hat Produktionsschwierigkeiten

2015 verlief nicht so gut, wie Tesla Motors es plante: Im letzten Quartal wurden zu wenige Model S ausgeliefert. Die Produktion des neuen Elektroautos Model X lief zu langsam an.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model X: Auslieferung zu Anfang des ersten Quartals 2016
Tesla Model X: Auslieferung zu Anfang des ersten Quartals 2016 (Bild: Tesla Motors)

500 gebaut, aber weniger als die Hälfte geliefert: Tesla Motors hat offensichtlich Schwierigkeiten mit seinem neuen Modell, der Geländelimousine (Sport Utility Vehicle, SUV) Model X. Auch sonst lief bei dem kalifornischen Elektroautohersteller nicht alles so wie geplant.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Erst Ende Dezember sei es gelungen, die tägliche Produktionsrate so zu steigern, dass innerhalb einer Woche 238 Model X gebaut werden könnten, teilte Tesla Motors mit. Insgesamt habe das Unternehmen 507 Model X im letzten Quartal 2015 gebaut. Davon konnten allerdings vor dem Jahreswechsel nur 208 Stück ausgeliefert werden. Den Rest will Tesla Anfang des ersten Quartals 2016 an die Kunden bringen

Tesla verfehlt das eigene Ziel

Im vierten Quartal 2015 hat Tesla 17.400 Fahrzeuge ausgeliefert - 17.192 davon waren Elektrolimousinen vom Typ Model S. Damit lag Tesla allerdings unter dem selbstgesetzten Ziel von 19.000 Model S im vierten Quartal. Insgesamt verkaufte Tesla 50.580 Autos im Jahr 2015.

Tesla hatte das Model X im Jahr 2012 vorgestellt. Es sollte schon 2014 auf den Markt kommen. Allerdings verzögerte sich der Produktstart um mehr als ein Jahr.

Model X ist in den USA auf dem Markt

Seit Herbst 2015 ist das mindestens 80.000 US-Dollar teure Auto in den USA zu haben. Hierzulande kann das SUV mit den markanten Flügeltüren vorbestellt werden. Ausgeliefert werden soll es laut Tesla "voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte von 2016."

Schlechte Nachrichten gab es für Tesla aus Norwegen: Dort fing ein Model S Feuer, während es an einer Schnellladestation hing. Das Auto sei komplett ausgebrannt, berichtet der Norwegische Rundfunk (NRK). Verletzt wurde aber niemand.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,67€
  2. (-10%) 8,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

goatboy 04. Jan 2016

Korrekt. Das Verkaufsziel von 55000 Autos wurde im Shareholder Letter Q3-15 aufgegeben...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    •  /