Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla Model X
Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)

Elektroauto: Tesla Model X wird teuer

Tesla Model X
Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)

Die Falkentüren des Model X sind das Markenzeichen des neuen Elektroautos, das aufgrund seiner Größe und seiner Fahrleistungen etwas unterhalb des etablierten Model S angesiedelt ist. Wer gehofft hat, dass das Model X nun deutlich günstiger wird, hat sich allerdings geirrt.

Anzeige

Einige Vorbesteller des Tesla Model X konnten bereits den Onlinekonfigurator für Teslas SUV mit Elektroantrieb ausprobieren und waren überrascht, wie viel das Fahrzeug in der höchsten Ausstattungsstufe kostet. Das Luxusmodell mit dem Namen Signature kostet 132.000 US-Dollar und in der Vollausstattung sogar knapp 144.000 US-Dollar. Elon Musk begründet den Preisunterschied zum Model S mit der höheren Komplexität des Fahrzeug. Auch das Basismodell soll teurer sein als die Reiselimousine Model S. Dafür besitzt die X-Version permanenten Allradantrieb, der beim Model S nur in teureren Versionen dabei ist.

Das Signature-Modell des Model X bietet einige automatisierte Fahrfunktionen wie einen Parkassistenten, einen Spurhalteassistenten sowie belüftete und beheizte Ledersitze und eine Luftfederung mit GPS-Anbindung. Das Auto merkt sich, wo Unebenheiten in der Fahrbahn sind und kann beim nächsten Befahren der Straße selbstständig die Federung daraus justieren.

Das Model X sollte eigentlich schon längst auf dem Markt sein, doch während seiner Entwicklung wurde der Start mehrmals verschoben. Nach Informationen von Brancheninsidern waren vor allem die nach oben hin wegklappenden Türen mit ihrem komplizierten Faltmechanismus ein schwer zu beherrschendes Detail.

Das Tesla Model X bietet Platz für bis zu sieben Personen auf drei Sitzreihen. Das allradgetriebene Fahrzeug soll innerhalb von rund 5 Sekunden bei 100 km/h angekommen sein und je nach Akku eine Reichweite von 270 bis 370 km haben. Das Fahrzeug wird schwerer als das Model S werden und deshalb eine geringere Streckenleistung erzielen.

  • Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Model X (Bild: Tesla Motors)
Model X (Bild: Tesla Motors)

Das Model X von Tesla soll sich besonders an Frauen richten. Das bisherige Tesla Model S und der Roadster zielten etwas zu sehr auf Männer ab, wie Elon Musk selbst eingestand. Der SUV-Minivan solle sich mehr an den Bedürfnissen von Frauen ausrichten, sagte Musk der Washington Post.

Die Auslieferung des Model X soll angeblich in den nächsten Wochen beginnen.


eye home zur Startseite
neocron 10. Sep 2015

wie immer, wenn man die Heuchelei aufzeigt ...

neocron 08. Sep 2015

weshalb ich vom neuen P85D sprach ... nicht vom P85! dieser hat knapp 700 statt der 422...

Ach 04. Sep 2015

So wie ich informiert bin, haben die Falconwings eingebaute Sensoren die ein Anstoßen an...

Ach 04. Sep 2015

Ich bin vor allem auf eines gespannt: die Innenausstattung. Diesmal hatte Tesla Zeit und...

Ach 04. Sep 2015

2018 soll's dann soweit sein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HFO Telecom AG, Oberkotzau (Raum Hof)
  2. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. 100% Pragmatismus - würde woanders auch gut stehen...

    JouMxyzptlk | 19:06

  2. Re: Als Trekkie rollen sich mir da...

    ArcherV | 19:00

  3. Re: Überhaupt nicht erstrebenswert

    picaschaf | 19:00

  4. Re: Warp-Korridor

    ArcherV | 18:58

  5. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    bombinho | 18:57


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel