Abo
  • Services:

Elektroauto: Tesla Model X hat einen Biowaffen-Verteidigungsknopf

Ein Detail des neuen Elektroautos Tesla Model X führt zu Aufregung: Der Hersteller hat einen Knopf eingebaut, der mit Biodefence beschriftet ist. Er aktiviert einen Filter, der die Luft von biologischen Kampfstoffen reinigen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Model X
Model X (Bild: Tesla Motors)

Der Biowaffen-Verteidigungsmodus im neuen Elektroauto Tesla X ist ein Innenraumfilter und nach Angaben von Tesla-Chef Elon Musk in der Lage, die Luft zu reinigen. Der Hepafilter soll beim Aktivieren sogar Toxine aus der Atemluft abfangen können. Natürlich plant Tesla nicht für den Kriegszustand, will mit dem Filter jedoch ein Problem vieler Metropolen weltweit adressieren.

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld

In chinesischen, amerikanischen und europäischen Ländern gibt es viele Städte und Regionen, deren Bewohner mit starker Luftverschmutzung zu kämpfen haben. Das Problem hat Tesla erkannt und bietet einen Innenraumfilter an, der auch winzige Partikel aus der Luft filtern soll. Auch bei Daimler und anderen Herstellen kann der Käufer ein Paket ordern, das gründlich vorgeht. Das Air-Balance-Kit von Daimler, das für die S- und C-Klasse angeboten wird, parfümiert die Luft zudem.

  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)

Tesla hat eine Vorliebe dafür, interessante Funktionen in Anlehnung an Science-Fiction-Formate zu benennen. Mit dem Ludicrous Mode (Wahnwitzigenmodus) bei seinen Elektroautos bezeichnet Tesla eine Funktion, die eine besonders hohe Beschleunigung verspricht. Der Name geht zurück auf eine Szene aus der Science-Fiction-Filmkomödie Spaceballs von Mel Brooks aus dem Jahr 1987.

Bisher besaß der Tesla Model S P85D nur einen sogenannten Geisteskrankenmodus (Insane), mit dem das Fahrzeug Tempo 100 in 3,2 Sekunden erreicht. Der Ludicrous Mode bringt das Auto für 10.000 US-Dollar Aufpreis in 2,8 Sekunden auf knapp 100 km/h. Der Modus ist auch für das Familien-SUV Model X verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 8,49€
  3. 3,43€
  4. 4,99€

MarvinAkk 25. Nov 2015

^ this! Bei uns in der Gegend ist letztens einer auf der Gegenfahrbahn gefahren...

M.P. 10. Nov 2015

Papaaaa meinen Ohren werden so heiß, ich will wieder "so" hören...

Bujin 04. Okt 2015

Mehr nicht.

elf 04. Okt 2015

Es gibt viele gesetzliche Regelungen. Jedoch kenne ich keins, das die Verwendung des...

Akiba 04. Okt 2015

ist trotzdem falsch! Nur weil der Begriff im Militärbereich oder in der Verteidigung von...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

    •  /