Abo
  • Services:
Anzeige
Model X
Model X (Bild: Tesla Motors)

Elektroauto: Tesla Model X hat einen Biowaffen-Verteidigungsknopf

Model X
Model X (Bild: Tesla Motors)

Ein Detail des neuen Elektroautos Tesla Model X führt zu Aufregung: Der Hersteller hat einen Knopf eingebaut, der mit Biodefence beschriftet ist. Er aktiviert einen Filter, der die Luft von biologischen Kampfstoffen reinigen soll.

Anzeige

Der Biowaffen-Verteidigungsmodus im neuen Elektroauto Tesla X ist ein Innenraumfilter und nach Angaben von Tesla-Chef Elon Musk in der Lage, die Luft zu reinigen. Der Hepafilter soll beim Aktivieren sogar Toxine aus der Atemluft abfangen können. Natürlich plant Tesla nicht für den Kriegszustand, will mit dem Filter jedoch ein Problem vieler Metropolen weltweit adressieren.

In chinesischen, amerikanischen und europäischen Ländern gibt es viele Städte und Regionen, deren Bewohner mit starker Luftverschmutzung zu kämpfen haben. Das Problem hat Tesla erkannt und bietet einen Innenraumfilter an, der auch winzige Partikel aus der Luft filtern soll. Auch bei Daimler und anderen Herstellen kann der Käufer ein Paket ordern, das gründlich vorgeht. Das Air-Balance-Kit von Daimler, das für die S- und C-Klasse angeboten wird, parfümiert die Luft zudem.

  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)
Tesla Model X (Bild: Tesla Motors)

Tesla hat eine Vorliebe dafür, interessante Funktionen in Anlehnung an Science-Fiction-Formate zu benennen. Mit dem Ludicrous Mode (Wahnwitzigenmodus) bei seinen Elektroautos bezeichnet Tesla eine Funktion, die eine besonders hohe Beschleunigung verspricht. Der Name geht zurück auf eine Szene aus der Science-Fiction-Filmkomödie Spaceballs von Mel Brooks aus dem Jahr 1987.

Bisher besaß der Tesla Model S P85D nur einen sogenannten Geisteskrankenmodus (Insane), mit dem das Fahrzeug Tempo 100 in 3,2 Sekunden erreicht. Der Ludicrous Mode bringt das Auto für 10.000 US-Dollar Aufpreis in 2,8 Sekunden auf knapp 100 km/h. Der Modus ist auch für das Familien-SUV Model X verfügbar.


eye home zur Startseite
MarvinAkk 25. Nov 2015

^ this! Bei uns in der Gegend ist letztens einer auf der Gegenfahrbahn gefahren...

M.P. 10. Nov 2015

Papaaaa meinen Ohren werden so heiß, ich will wieder "so" hören...

Bujin 04. Okt 2015

Mehr nicht.

elf 04. Okt 2015

Es gibt viele gesetzliche Regelungen. Jedoch kenne ich keins, das die Verwendung des...

Akiba 04. Okt 2015

ist trotzdem falsch! Nur weil der Begriff im Militärbereich oder in der Verteidigung von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Crailsheim
  4. Robert Bosch GmbH, Gerlingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)
  2. 229,99€
  3. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  2. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  3. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich

  4. 360 Round

    Samsungs 360-Grad-Kamera hat 17 Objektive

  5. X299E-ITX/ac

    Asrock quetscht Sockel 2066 auf Mini-ITX-Board

  6. Alternativer Antrieb

    Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus

  7. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  8. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  9. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  10. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Ich als Hobbyfotograf..

    Snooze1702 | 09:03

  2. Re: 60GHz Sender/Empfänger direkt am Schädel

    ZoolWay | 09:01

  3. Grafikgezappel wenn mit 2,4 GHz WLAN verbunden

    Geigenzaehler | 08:59

  4. Re: Wirklich technische Notwendigkeit oder bewußt...

    x2k | 08:58

  5. Revolution der Saugroboter

    Luggi | 08:58


  1. 09:01

  2. 08:00

  3. 07:52

  4. 07:33

  5. 07:23

  6. 07:15

  7. 19:09

  8. 17:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel