• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Tesla Model 3 als Cabrio

Tesla bietet das Model 3 nur als fünftürige Limousine an, doch nun gibt es das Elektroauto auch als sehr teures Cabrio.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 als Cabrio
Tesla Model 3 als Cabrio (Bild: Newport Convertible Engineering)

Aus dem Tesla-Model 3 wird ein Cabriolet. Teslas Konfigurator zu bemühen, ist allerdings zwecklos, denn es handelt sich um den Umbau eines auf solche Fahrzeuge spezialisieren Unternehmens. Newport Convertible Engineering (NC) hat zuvor auch schon das Tesla Model S zu einem Cabrio umgebaut.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. R2 Consulting GmbH, Bayern

Da das Dach des Tesla Model 3 zur Stabilität des Autos und auch zur Sicherheit der Insassen beiträgt, müssen umfangreiche Umbauten vorgenommen werden, wenn es abgeschnitten werden soll.

Der Website Motortrend teilte NC mit, dass zusätzliche Karosserieverstärkungen notwendig gewesen seien, um die Steifigkeit des Autos aufrechtzuerhalten. Wie bei früheren Golf-Cabrios wurde ein Henkel als Überrollbügel eingebaut. Das dürfte Puristen stören, für die Sicherheit der Passagiere ist diese Maßnahme jedoch essentiell, falls das Elektroauto bei einem Unfall auf die Seite fällt oder sich gar überschlägt. Ein in so einem Notfall plötzlich herausklappender Bügel, den andere Hersteller vorsehen, ließ sich konstruktiv nicht realisieren.

Das Verdeck landet beim Zurückklappen hinter den Rücksitzen, lässt sich aber nicht verstauen sondern nur abdecken. Dafür bleibt der Kofferraum vollständig erhalten.

Der Umbau ist Handarbeit und nicht gerade günstig. Wer ein mechanisches Verdeck will, zahlt für alle Arbeiten 29.500 US-Dollar. Ein Umbau des Model 3 in ein Cabrio mit elektrischem Verdeck kostet gar 39.500 US-Dollar. In beiden Fällen müssen Kunden das Model 3 beisteuern.

Tesla Model S auch als Kombi

In Großbritannien hat das Startup Qwest ein Tesla Model S zu einem Kombi umgebaut. Tesla selbst fertigt keine Kombis, aber auf Wunsch eines ihrer Kunden bauten Ingenieure und Konstrukteure aus dem britischen Norfolk einen Model S entsprechend um. Der Kunde wollte den Elektrokombi, weil er mehr Platz für seinen Hund benötigte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Keep The Focus 25. Mai 2020

In der Tat, sie bessern sich da ja stetig

M.P. 25. Mai 2020

Wobei es angesichts des "Doppelbodens" für die Akkus ggfs. einfacher ist, die Steifigkeit...

Flasher 24. Mai 2020

Sieht aus wie in einer Hinterhof-Garage zusammengebastelt. Der Bügel sieht aus wie ein...

activereader5 22. Mai 2020

Haha mit den eigenen Waffen geschlagen, Love it :))


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

      •  /