Elektroauto: Tesla kauft Maschinen für Akkuzellfertigung

Die Ausrüstung geht in die Tesla-Fabrik in Kalifornien. Tesla soll aber auch Maschinen für andere Fabriken bestellt haben, darunter die in Grünheide.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Logo (Symbolbild): keine Abhängigkeit mehr von Lieferanten
Tesla-Logo (Symbolbild): keine Abhängigkeit mehr von Lieferanten (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Tesla macht Ernst mit der Fertigung von Akkuzellen: Der US-Elektroautohersteller hat beim südkoreanischen Mischkonzern Hanwha Maschinen für einen wichtigen Produktionsschritt bestellt. Tesla hatte vor einem Jahr angekündigt, Akkuzellen künftig selbst zu produzieren.

Stellenmarkt
  1. Webdesigner (m/w/d)
    CSL-Computer GmbH & Co KG, Hannover
  2. IT-Spezialist (m/w/d) | als Teamleiter
    Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH, Offenbach
Detailsuche

Ein Vertreter von Hanwha bestätigte der Tageszeitung The Korea Times, dass Tesla die Maschinen bestellt hat. Es handelt sich um Geräte für die Formation der Akkuzellen.

Dabei werden Akkus geladen und entladen. Der Vorgang ist aufwendig und kann knapp einen Tag dauern. Er erfordert hohe Spannungen und eine hohe Spannungsgenauigkeit, um eine hohe Qualität und lange Nutzungsdauer der Stromspeicher sicherzustellen.

Bekommt Grünheide auch eine Zellfertigung?

Die Maschinen für die Akkuformation sollen in der Tesla-Fabrik in Fremont im US-Bundesstaat Kalifornien installiert werden. Allerdings soll Tesla auch Ausrüstung für weitere Produktionsstätten bestellt haben, darunter die Gigafactorys in Nevada und in China sowie für die, die derzeit in Grünheide in Brandenburg gebaut wird.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Derzeit fertigt Panasonic die Akkuzellen für Tesla in der Gigafactory in der Wüste von Nevada. Die Zellproduktion lief aber in der Vergangenheit nicht schnell genug, so dass Tesla weniger Autos und Wandakkus verkaufen konnte. Die Verzögerungen in der Produktion des Model 3 gingen auf Probleme bei der Akkufertigung zurück.

Tesla will nicht mehr von einem einzigen Lieferanten abhängig sein und deshalb selbst Akkuzellen fertigen. Eine Pilotanlage in der Fabrik in Fremont ging Anfang des Jahres in Betrieb. Im vergangenen Jahr kaufte Tesla das kanadische Unternehmen Hibar Systems, das Systeme für die Produktion von Akkuzellen entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch interessant:



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Encrochat-Hack
"Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
Ein Interview von Moritz Tremmel

Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
Artikel
  1. Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
    Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
    Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

    Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

  2. Sony Xperia Pro-I mit herausragender Kamera bei Saturn
     
    Sony Xperia Pro-I mit herausragender Kamera bei Saturn

    Sony bringt mit dem Xperia Pro-I ein neues Top-Smartphone auf den Markt. Wer jetzt vorbestellt, sichert sich zusätzlich ein kostenloses Geschenk.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Kopfhörer von Beats & Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /