Elektroauto: Tesla bringt Model Y mit Hinterradantrieb

Die Basisvariante von Teslas Model Y kann jetzt auch in Europa bestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model Y: Die Fahrzeuge kommen zunächst aus China.
Tesla Model Y: Die Fahrzeuge kommen zunächst aus China. (Bild: Tesla)

Teslas Model Y kann ab sofort in der Basisversion bestellt werden. Die ersten Fahrzeuge dieser Variante will der US-Elektroautohersteller noch in diesem Jahr ausliefern.

Stellenmarkt
  1. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
  2. Teamleiter MS Dynamics - Facility Management m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
Detailsuche

Das Model Y ohne Zusatz hat einen Hinterradantrieb. Die bisher verfügbaren Varianten Model Y Maximale Reichweite und Model Y Performance haben jeweils Allradantrieb mit zwei Motoren. Über die Leistung des Antriebs macht Tesla keine Angaben.

Die Höchstgeschwindigkeit des Basis-Model-Y liegt bei 217 km/h, es beschleunigt in 6,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das ist mehr als bei den beiden Modellen mit Allradantrieb. Aber nur die Performance-Variante fährt auch schneller.

Das Basismodell hat einen kleineren Akku

Tesla stattet das Fahrzeug mit der Akkuvariante Standardreichweite aus - die beiden anderen Modelle haben den Akku Maximale Reichweite. Entsprechend ist auch die Reichweite des einfachen Model Y geringer. Es schafft mit einer Akkuladung 430 Kilometer mit den 20-Zoll-Rädern oder 455 Kilometer mit 19-Zoll-Rädern, jeweils nach der Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure (WLTP). Zum Vergleich: Das Modell Maximale Reichweite fährt jeweils gut 100 Kilometer weiter.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Geladen wird mit einer maximalen Leistung von 170 kW. Das Model Y kann an Teslas Superchargern geladen werden. Es können aber auch die Ladestationen von Drittanbietern genutzt werden.

Auch in der Basisversion stattet Tesla das Model Y serienmäßig mit Autopilot, beheizten Vorder- und Rücksitzen, einer Lenkradheizung und Panoramadach aus. Optional gibt es auch eine Anhängerkupplung.

Das Model Y mit Hinterradantrieb kostet knapp 54.000 Euro, dabei ist der Herstelleranteil des Umweltbonus schon berücksichtigt. Damit ist das Basismodell 3.000 Euro günstiger als die Variante Maximale Reichweite.

Die ersten Model Y mit Hinterradantrieb, die Tesla in Europa anbietet, werden in der Gigafactory in Shanghai gebaut. Die ersten Fahrzeuge sollen im Dezember ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 29. Aug 2022 / Themenstart

Wie schon gesagt, genau das will man nicht. Auf der Rennstrecke will man maximale...

Thorgil 29. Aug 2022 / Themenstart

Habe ich etwas anderes behauptet?

pk_erchner 27. Aug 2022 / Themenstart

Die viert größte Volkswirtschaft der Welt... schafft es nicht Batteriewerke zu bauen oder...

patwoz 26. Aug 2022 / Themenstart

Ohje....stimmt. Mein Fehler. Die Formulierung hat wohl ein Knoten bei mir verursacht...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /