Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla Model 3: Produktion beginnt im zweiten Quartal
Tesla Model 3: Produktion beginnt im zweiten Quartal (Bild: Tesla)

Elektroauto: Tesla bereitet Produktion des Model 3 vor

Tesla Model 3: Produktion beginnt im zweiten Quartal
Tesla Model 3: Produktion beginnt im zweiten Quartal (Bild: Tesla)

Die Produktion stoppen, um produzieren zu können: Tesla legt seine Autofabrik eine Woche lang still, um die Fertigung des Model 3 vorzubereiten. Der Fertigung des neuen Elektroautos soll in Kürze beginnen.

Alle Räder stehen still: Tesla bereitet in diesem Monat die Produktion des neuen Elektroautos Model 3 vor. Dafür muss die Fabrik umgerüstet werden und wird zeitweise stillgelegt.

Anzeige

Die Arbeiten seien für diesen Monat geplant, bestätigte Tesla dem auf Elektromobilität spezialisierten Online-Nachrichtenangebot Electrek. Tesla will die Zeit zudem nutzen, um die Anlagen zu warten und um die Lackiererei zu vergrößern. Eine Woche lang werden dann keine Model S und Model X gebaut.

Tesla kompensiert den Ausfall

Das Unternehmen hat zusätzliche Produktionstage eingeführt, um diese Zeit zu kompensieren. Für die Einführung des Model X oder für den Ausbau der Kapazitäten hat es auch früher schon solche Stilllegungen gegeben.

Die Produktion des Model 3 soll im zweiten Quartal beginnen. Das Auto wird in der Fabrik in Fremont im Norden des US-Bundesstaates Kalifornien gebaut. Akku und Antriebsstrang werden in der Gigafactory in Nevada gefertigt. Für den Antriebsstrang wird eine neue Fertigungslinie gebaut.

Über 400.000 Model 3 wurden schon vorbestellt

Das Model 3 soll Ende dieses Jahres auf den Markt kommen. Verglichen mit dem Model S und dem Model X ist dieses Elektroauto mit einem Preis von 35.000 US-Dollar relativ günstig. Entsprechend begehrt ist es: Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt.

Die erfolgreiche Markteinführung des Model 3 gilt deshalb sowohl für Tesla als auch für die Elektromobilität als entscheidend. Um die Einführung des Model 3 nicht zu gefährden, hat Tesla kürzlich den Vertrag mit einem deutschen Zulieferer gekündigt. Tesla begründete den Schritt damit, dass die Qualität der gelieferten Komponenten nicht gestimmt habe.


eye home zur Startseite
ChMu 13. Feb 2017

Was ist falsch? Der Preis? Der stimmt schon, ich war von $ ausgegangen und der kleine...

ChMu 11. Feb 2017

Kann man den Nissan Leaf inzwischen kaufen? Ich dachte, den kann man nur mieten...

ChMu 10. Feb 2017

Nein,sind sie nicht. Weil nicht benoetigt und es fragt auch niemand danach. Genau wie...

pythoneer 10. Feb 2017

Guter Witz! So sehr ich diesen Menschen schätze, der einzigen Skill der bei ihm wirklich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn, Wiesbaden
  2. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  3. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Oberviechtach bei Weiden
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  2. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  3. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  4. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  5. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  6. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  7. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  8. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  9. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  10. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Zweites Universum, level 2

    grumbazor | 17:47

  2. Re: Er sollte sich mal Blender ansehen

    Cystasy | 17:46

  3. Es sind übrigens nur...

    Mikrotherion | 17:46

  4. Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    non_existent | 17:46

  5. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    pythoneer | 17:44


  1. 17:38

  2. 16:38

  3. 16:28

  4. 15:53

  5. 15:38

  6. 15:23

  7. 12:02

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel