Elektroauto: Tesla bereitet die Auslieferung des Model Y vor

Das Tesla Model Y erscheint früher als ursprünglich geplant. Die ersten Kunden werden die Fahrzeuge bald erhalten, wie zahlreiche Nutzer auf Twitter meldeten.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Model Y
Model Y (Bild: Tesla)

Tesla hat den Auslieferungsprozess für das Model Y offenbar gestartet und erste Kunden benachrichtigt, dass ihre Fahrzeuge bald bereitstehen, heißt es von mehreren Bestellern, die die Nachrichten auf Twitter teilen. Cnet hat darüber als Erstes berichtet. Dabei wurden Screenshots veröffentlicht, die E-Mails von Tesla zeigen, die auf einen Übergabetermin im März 2020 hinweisen.

Stellenmarkt
  1. Senior Network Security Architect (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
  2. IT-Sachbearbeiter (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
Detailsuche

Dies steht ganz im Widerspruch zu den Verzögerungen beim Model 3, mit dem sich das Model Y zahlreiche Teile teilt. Tesla teilte schon während seiner Investorenkonferenz im vierten Geschäftsquartal 2020 mit, dass das Model Y früher fertig wird, als es der ursprüngliche Zeitplan vorsah. Das Model Y soll auch in China gebaut werden und später in Teslas Fabrik in Brandenburg, die 2021 eröffnen soll.

Insgesamt wird es vier Varianten geben: Zunächst will Tesla das teure Model Y in der Performance-Variante ausliefern. Es fährt bei einer Reichweite von 480 km bis zu 241 km/h schnell, beschleunigt in 3,7 Sekunden auf 100 km pro Stunde und wird 60.000 US-Dollar kosten. Das Model Y mit Dualmotor, 505 km Reichweite und einer Spitzengeschwindigkeit von 217 km/h beschleunigt in 5,1 Sekunden auf 100 km pro Stunde. Der Preis liegt bei 51.000 US-Dollar. Wann die Langstreckenversion mit 540 km Reichweite (WLTP) und einer maximalen Geschwindigkeit von 201 km/h erscheint, ist nicht bekannt. Sie soll rund 47.000 US-Dollar kosten. Die Beschleunigung wird mit 5,8 Sekunden von 0 auf 100 km pro Stunde beziffert. Die Standard-Range-Version mit einer Reichweite von 370 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h wird 39.000 US-Dollar kosten und erst 2021 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 27. Feb 2020

Meine Frau und ich liegen gemeinschaftlich bei ca. 110.000¤ Brutto / Jahr. Wir haben zwei...

hallo-brezel 26. Feb 2020

Tesla war schon immer der Zeit voraus :-)

m4mpf 26. Feb 2020

Es geht bei Tesla immer nur schiffsweise. In den letzten 10 Tagen gab es kurzfristig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /