Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla: Musk will 25 Millionen US-Dollar investieren.
Tesla: Musk will 25 Millionen US-Dollar investieren. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Elektroauto: Tencent investiert 1,8 Milliarden US-Dollar in Tesla

Tesla: Musk will 25 Millionen US-Dollar investieren.
Tesla: Musk will 25 Millionen US-Dollar investieren. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Tesla hat einen neuen großen Anteilseigner: Der chinesische Internetkonzern Tencent investiert knapp 1,8 Milliarden US-Dollar in Tesla. Das Geld wird für die Produktion des Elektroautos Model 3 benötigt.

Neuer Mitinhaber bei Tesla: Das chinesische Internetunternehmen Tencent hat einen Anteil des US-Elektroauto- und -Akkuherstellers gekauft. Tesla-Chef Elon Musk hatte kürzlich angekündigt, weitere Aktien und Anleihen auszugeben.

Anzeige

Tencent kauft einen Anteil von fünf Prozent an Tesla. Dafür zahlt Tencent 1,78 Milliarden US-Dollar. Das geht aus einem Dokument hervor, das Tesla bei der US-Börsenaufsicht Securities And Exchange Commission (SEC) eingereicht hat. Tencent ist damit zum fünftgrößten Anteilseigner von Tesla geworden.

Die Produktion des Model 3 beginnt bald

Mitte März kündigte Musk an, dass Tesla 1,15 Milliarden US-Dollar brauche, um die Produktion des Model 3 zu finanzieren. Er selbst wollte Anteile im Wert von 25 Millionen US-Dollar kaufen. Tesla will im zweiten Quartal mit der Fertigung des neuen Elektroautos beginnen. Es soll Ende dieses Jahres auf den Markt kommen. Das Model 3 soll 35.000 US-Dollar kosten.

Eine erfolgreiche Markteinführung gilt sowohl für Tesla als auch für die Elektromobilität als entscheidend. Tesla versucht deshalb, alle Unwägbarkeiten aus dem Weg zu räumen, die den Erfolg gefährden könnten. Unter anderem hat das Unternehmen den Vertrag mit einem deutschen Zulieferer gekündigt.

Tencent betreibt QQ und Wechat

Tencent ist - neben Alibaba und Baidu - der dritte große Internetkonzern in China. Er betreibt unter anderem den Instant-Messaging-Dienst Tencent QQ und den Chat-Dienst Wechat. Der 1999 gegründete Dienst Tencent QQ hat inzwischen rund 900 Millionen registriere Nutzer und ist einer der größten Messaging-Dienste in Asien. Wechat gilt als der meistgenutzte Chat-Dienst in China.

Neben Internetdiensten befasst sich Tencent auch mit Mobilität: Das Unternehmen hat schon früh in den chinesischen Elektroautohersteller Next EV investiert. Daneben gehören Tencent Anteile an zwei weiteren Elektroautoherstellern, darunter Future Mobility, sowie an den Fahrdiensten Didi Chuxing und Lyft.


eye home zur Startseite
Proctrap 30. Mär 2017

Fakt ist es wurde hier ein Umstieg von Luxus-Karosse auf Massenproduktion angestrebt und...

xProcyonx 29. Mär 2017

Die Jobs bleiben doch in Amerika und das Geld kommt doch auch zu denen. Die 1,7...

xProcyonx 29. Mär 2017

Geht mir auch so. Von Riot Games und Supercell habe ich zwar schon mal was entfernt...

PiranhA 29. Mär 2017

Das Problem ist halt, dass die 1-2 Leute ohne WA, dann gerne mal vergessen werden. Nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide
  2. diconium marketing GmbH, Hamburg
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau oder Singapur
  4. Vector Informatik GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Wir brauchen Ethanol,Buthanol,Wasserstoff...

    maxule | 06:21

  2. Re: Ich weis ja nicht, warum man hier versucht...

    Ipa | 06:03

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    xMarwyc | 06:01

  4. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    RichardEb | 05:18

  5. Steht doch auf der Datenschutz-Seite von Apple...

    xeneo23 | 04:15


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel