Elektroauto: Spectre wird erster elektrischer Rolls-Royce

Mit vornehmer Gelassenheit hat Rolls-Royce auf die Verkehrswende geblickt. Nun aber soll das erste elektrische Fahrzeug in Serie gehen.

Artikel veröffentlicht am , Christian Hensen
Verhüllt und ohne klar erkennbare Details: Der Rolls-Royce Spectre ist noch nicht fertig.
Verhüllt und ohne klar erkennbare Details: Der Rolls-Royce Spectre ist noch nicht fertig. (Bild: Rolls-Royce)

Ab dem vierten Quartal 2023 bringt der britische Luxushersteller Rolls-Royce das erste Elektroauto auf den Markt, verkündet das Unternehmen offiziell via Pressemitteilung. Der Wagen, der passend zum fehlenden Motorsound Spectre, also Gespenst getauft wurde, kommt als klassisches Coupé. Mehr lässt sich nur erahnen, denn fertig ist das Design offenbar nicht.

Stellenmarkt
  1. Projektleitung Digitalisierung (w/m/d)
    Kommunales Center für Arbeit - Jobcenter, Gelnhausen
  2. Sachbearbeiter*in (IT-Systemsupport)
    Zweites Deutsches Fernsehen Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
Detailsuche

Ein optisches Experiment wird es aber mitnichten: Lange Motorhaube, vermutlich also ein großer Frunk, Spirit of Ecstasy-Kühlerfigur, eckige, tiefe Scheinwerfer und eine bullige Silhouette sind durchaus bekannte Markenzeichen der Briten.

Zu technischen Details schweigt man sich in Goodwood ebenfalls noch aus. Auto Motor Sport (AMS) berichtet, dass man sich beim BMW iX (Test) bedient. Das Probefahrzeug sei bereits "seit Monaten" am Münchener Forschungs- und Entwicklungszentrum unterwegs. Mit einer Reichweite von rund 500 Kilometern und einer Batteriekapazität von rund 100 Kilowattstunden ist also zu rechnen.

Ein Roboter als Lade-Butler

AMS berichtet zudem, dass Rolls-Royce parallel zum Spectre auch an dessen Aufladung forscht und nach passend eleganten Möglichkeiten sucht, das Fahrzeug mit Strom zu versorgen. So ist die Rede von einem autonomen Roboterarm, der offenbar das Kabel zum Fahrzeug führen soll.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ursprünglich ging man davon aus, dass der erste elektrische Rolls-Royce auf den Namen Silent Shadow getauft wird. Dabei handelt es sich nach aktuellen Erkenntnissen aber nicht um das Premieren-Fahrzeug für den neuen Antrieb, sondern ein weiteres SUV, das etwas später kommen soll.

Für Rolls-Royce kommt nach eigener Aussage der Antriebswechsel quasi wie gerufen, denn das Markenzeichen sei schon immer ein leises, vibrationsarmes Fahren gewesen, wofür sich ein Elektromotor naturgemäß besser eignet als ein Verbrenner. Somit kommt es wenig überraschend, dass die Briten ab 2030 keine weiteren Verbrenner mehr bauen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /