• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Sono Motors schließt Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ab

Am Ende hat es doch noch gereicht: Das Münchner Unternehmen Sono Motors hat über seine Crowdfunding-Kampagne genug Geld eingesammelt, um sein Elektroauto Sion weiterzuentwickeln. Die Verlängerung in den Januar hinein brachte schließlich den Erfolg.

Artikel veröffentlicht am ,
Solarauto Sion: klares Signal auch in Richtung Politik
Solarauto Sion: klares Signal auch in Richtung Politik (Bild: Sono Motors)

Das Ziel war schon vor einigen Tagen erreicht, am Ende wurden es noch gut drei Millionen Euro mehr: Das Münchner Elektroauto-Startup Sono Motor hat seine Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abgeschlossen. Am Ende sind 53.342.998 Millionen Euro zusammengekommen.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Stadt Erlangen, Erlangen

Sono Motors hatte die Kampagne Anfang Dezember initiiert mit dem Ziel, 50 Millionen Euro zu sammeln. Allerdings kam das Geld, welches das Unternehmen dazu benötigt, um sein Auto Sion weiterzuentwickeln, bis um Jahresende 2019 nicht zusammen. Sono Motors verlängerte die Kampagne deshalb Anfang Januar um drei Wochen 2020. Das brachte noch einmal Schwung hinein, das Ziel wurde einige Tage vor Abschluss erreicht.

Rund drei Viertel der Summe hätten Reservierer des Solarautos aufgebracht, teilte Sono Motors mit. 19 Prozent hätten Investoren beigesteuert - neue ebenso wie solche, die bereits zuvor investiert hatten. 6 Prozent schließlich seien Darlehen und Spenden. Allerdings ist der Finanzbedarf des Unternehmens weit höher: Bis zum Start der Serienproduktion wird das Unternehmen noch einmal gut 200 Millionen Euro brauchen.

"Mehr als 53 Millionen Euro, aus der Mitte der Gesellschaft, für das zukunftsweisende und nachhaltige Mobilitätskonzept eines Startups ist ein klares Signal auch in Richtung Politik, Korrekturen vorzunehmen", sagte Laurin Hahn, Chef und einer der Gründer des Unternehmens. "Das Thema Elektromobilität und die Förderung von jungen Unternehmen muss in Deutschland schneller und mit deutlich mehr Nachdruck verfolgt werden. Wir bei Sono Motors sehen uns in der Verantwortung, dem Vertrauen unserer Unterstützer gerecht zu werden. Gemeinsam mit der Community werden wir unseren Weg konsequent fortsetzen, um den Sion schnellstmöglich in die Produktion zu bringen."

Sion ist ein Elektroauto und hat einen Akku mit einer Kapazität von 35 kWh. Daneben ist die Karosserie fast vollständig mit Solarzellen bedeckt, die für zusätzliche Reichweite sorgen sollen. Das Auto sollte in diesem Jahr auf den Markt kommen. Die Serienfertigung wird jedoch erst Ende kommenden Jahres starten. Gebaut wird das Auto in Schweden: Der schwedisch-chinesische Auftragsproduzent National Electric Vehicle Sweden (NEVS) soll über einen Zeitraum von acht Jahren rund 260.000 Fahrzeuge produzieren.

Der Sion soll knapp 26.000 Euro kosten. Ursprünglich geplant waren 20.000 Euro. Dem Unternehmen liegen nach eigenen Angaben rund 13.000 Reservierungen vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. 14,49€
  4. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

    •  /