Elektroauto: So sieht der ID.3-Konkurrent MG4 aus

MG Motor hat Bilder des Kompakt-Elektroautos MG4 veröffentlicht, das gegen den ID.3 von Volkswagen positioniert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
MG4
MG4 (Bild: MG)

Der Autohersteller MG, der zum chinesischen Konzern SAIC gehört, hat die ersten Bilder seines Steilheck-Elektroautos MG4 veröffentlicht. Das Fahrzeug wird nach einem Bericht von Auto, Motor und Sport (AMS) etwa 4,30 Meter lang sein. Das Auto soll im vierten Quartal 2022 vorgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator m/w/d
    bsb-obpacher GmbH, Steinhagen
  2. Certificate IT Service Expert (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Nach Informationen von AMS wird das Auto auf der Nebula-Plattform von SAIC gebaut und verfügt über einen Heckantrieb. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h soll in unter 4 Sekunden gelingen, was den ID.3 deutlich schlagen würde, der 7,3 bis 7,9 Sekunden benötigt. Technische Daten zum Motor gibt es bislang nicht.

Das Fahrzeug selbst wirkt durch seine Gestaltung recht sportlich und aggressiv. Ein Eindruck, der nicht zuletzt durch die dreieckigen Scheinwerfer entsteht, die entfernt an den Cupra Born erinnern.

  •  
  •  
  •  
  •  
  • MG4 (Bild: MG)
  • MG4 (Bild: MG)
  • MG4 (Bild: MG)
  •  
 

Sicken und Lichtkanten an den Seiten, ein zweigeteilter Dachspoiler und eine leicht abfallende Dachlinie verstärken den Eindruck, dass MG auf ein jüngeres Publikum setzt. Vom Innenraum gibt es noch keine Bilder. Preise liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 18. Jun 2022

Selbst den ominösen "Mitforisten" kannst du anscheinend nicht zitieren oder dessen...

Lachser 14. Jun 2022

Jup, denke das ist der entscheidende Punkt. Die Margen sind bei teuren Autos höher...

dasbinich 13. Jun 2022

Ist ja wie bei den Handy. Sind wir uns ehrlich, ein 400¤ Handy kann alles, was der...

Landvogt 13. Jun 2022

LKW und Lieferwagen haben besonders große und mitunter auch besonders viele Au...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /