Elektroauto: Skoda kann Enyaq wieder bauen

Die Montage des Skoda Enyaq iV wird wieder hochgefahren, teilte der Hersteller mit, der durch den Ukrainekrieg schwer getroffen wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Fertigung in Mladá Boleslav
Fertigung in Mladá Boleslav (Bild: Skoda)

Nach mehrwöchigem Stillstand kann Skoda die Produktion seines einzigen Elektroautos Enyaq iV wieder aufnehmen. Nach Angaben der VW-Tochter können rund 1.000 Einheiten pro Woche vom Band laufen. Die Kapazität werde schrittweise erhöht. Grund für den Produktionsstillstand waren Lieferengpässe bei Kabelbäumen aus der Ukraine.

Stellenmarkt
  1. Prozess-Ingenieur Automatisierung (m/w/d)
    Sutco RecyclingTechnik GmbH, Bergisch Gladbach
  2. Testingenieure Automotive (m/w/d)
    ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
Detailsuche

Skoda teilte nicht mit, wie die Versorgung mit den wesentlichen Komponenten wieder hergestellt werden konnte. Skoda will die volle Produktionskapazität wiedergewinnen.

Langfristig soll das Werk in Mladá Boleslav bis zu 370 Enyaq und Enyaq Coupé iVs pro Tag produzieren. Vorhersagen über die Lieferketten seien derzeit nicht möglich, weshalb keine belastbaren Pläne gemacht werden könnten.

Der Enyaq iV basiert auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) des Volkswagen-Konzerns, der auch im Schwestermodell ID.4 verwendet wird. Der Enyaq ist jedoch derzeit das einzige MEB-Modell in Europa, das außerhalb Deutschlands gefertigt wird.

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die Fertigung des SUV hat Skoda eine bestehende Produktionslinie umgerüstet und für MEB-Fahrzeuge erweitert. Damit ist es möglich, Modelle auf Basis des MEB und des MQB (Modularer Querbaukasten) nebeneinander zu produzieren - das funktioniert in keinem anderen Werk in Europa. Neben dem vollelektrischen SUV wird dort auch der Octavia produziert.

Bei anderen Autoherstellern gibt es ebenfalls Probleme mit Kabellieferungen aus der Ukraine.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 29. Apr 2022

Wenn Sie überhaupt die 5l schaffen! Mein alter Honda Jazz kommt auf rund 6l, der neuste...

debunix 28. Apr 2022

Passt für mich. Bis dahin ist mein Leasing bei Tesla ausgelaufen und ich kann dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /