Abo
  • IT-Karriere:

Elektroauto: Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren

Skoda hat mit dem Citigo e iV ein neues Elektroauto auf Basis des VW Up vorgestellt. Das Fahrzeug soll eine Reichweite von 265 km nach WLTP erreichen. Das ist durch einen größeren Akku möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Skoda Citigo e iV
Skoda Citigo e iV (Bild: Skoda)

Der neue Citigo e iV von Skoda basiert auf dem Volkswagen e-Up, wobei es sich um eine verbesserte Version handelt: Das Fahrzeug wird zur IAA im September 2019 vorgestellt, aktuell liegen erst wenige Daten vor. Das Auto hat eine Leistung von 61 kW und ein Drehmoment von 210 Nm. Im Vergleich zum VW e-Up, der eine Reichweite von 160 km (NEFZ) aufweist, kommt der Citigo e iV nach Herstellerangaben auf 265 km (WLTP). Die Daten lassen sich aufgrund unterschiedlicher Testzyklen nicht 1:1 vergleichen. Der Citigo e iV ist mit einem Akku mit 36,8 kWh deutlich besser ausgestattet als der e-Up mit 18,7 kWh.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring

Das Elektroauto soll in 12,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Der Akku des Skoda soll per Wallbox mit 7,2 kW in etwa 4 Stunden auf 80 Prozent aufgeladen werden. An einem CCS-Ladepunkt kann das Auto mit 40 kW in etwa einer Stunde auf 80 Prozent gebracht werden. Die CCS-Ladeoption ist bei der einfachen Ausstattung jedoch aufpreispflichtig.

Der Skoda Citigo e iV soll nur mit 5 Türen angeboten werden und ab 20.000 Euro kosten. Dazu kommt noch der Umweltbonus. Skoda will das neue Auto ab Anfang 2020 ausliefern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 11,50€
  2. 4,49€
  3. 4,19€
  4. 12,99€

Ach 24. Mai 2019 / Themenstart

Eine stärkere Motorisierung wirkt sich bei Stromern eben nur sehr geringfügig auf...

Dwalinn 24. Mai 2019 / Themenstart

Zumal der Stromer gleich mit automatik kommt, klar viele schalten lieber selbst und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /