Elektroauto: Rückruf für E.Go wegen gefährlicher Mängel

Das Elektroauto E.Go, muss dringend in die Werkstatt: Handbremsseile, Fronthaubenfixierung und Beifahrerairbag sind fehlerbehaftet.

Artikel veröffentlicht am ,
E.Go
E.Go (Bild: Next.e.Go Mobile)

Das Kraftfahrzeug-Bundesamt hat drei Mängel beim Elektroauto E.Go zum Anlass für einen Rückruf genommen. Laut einem Bericht von Kfz-Rueckrufe.de muss das Fahrzeug zur Fehlerbehebung etwa acht Stunden in die Werkstatt.

Stellenmarkt
  1. SAP Manager (m/w/d) REFX
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Die Mangelbeschreibung umfasst folgende Punkte: Die Verriegelung der Fronthaube kann im Falle unsachgemäßer Bedienung versagen. Die Seilzüge der Feststellbremse können aufgrund von Korrosions- oder Frostbildung klemmen, und der Beifahrer-Airbag ist lediglich befristet für den Serieneinsatz freigegeben. Betroffen sind Fahrzeuge aus den Jahrgängen 2019 und 2020.

Bei der Rückrufaktion werden weitere Bedien-/Warnhinweise und verbesserte Haltebänder für die Fronthaube eingebaut. Dazu kommen ein neues Handbremsseil mit verbessertem Korrosionsschutz und ein neuer Beifahrer-Airbag.

Der Aachener Hersteller E.Go war 2020 durch Industrial Investments, das zur internationalen Private-Equity-Gesellschaft ND Group gehört, vor dem Aus gerettet worden. Nach einer Zwangspause von 15 Monaten lief die Produktion im Juli 2021 wieder an.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Veränderungen gab es nicht nur beim Firmennamen und dem Management, sondern auch beim Fahrzeug selbst: Unter E.Go-Gründer Günther Schuh bot das Unternehmen seine Autos nur in Blau und Weiß an. Jetzt kamen rot und graumetallic hinzu. Zudem bekamen die Kleinwagen leistungsfähigere Lader, die mit 11 kW statt mit 3,7 kW laden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gadthrawn 08. Dez 2021 / Themenstart

Das schöne ist doch, dass alles was Sicherheitskritisch ist mehrfach geprüft wird (das...

gadthrawn 08. Dez 2021 / Themenstart

Über Geschmack kann man sich ja doch streiten - das Hui sehe ich nicht.

gadthrawn 08. Dez 2021 / Themenstart

Eigentlich sind viele Airbags nur befristet einsetzbar nach Produktionsdatum. Früher...

gadthrawn 08. Dez 2021 / Themenstart

Der "Verschluss von der Stange" für KFZ ist mehrstufig als Stand der Technik. Da...

Brian Kernighan 07. Dez 2021 / Themenstart

Und Musk hats trotzdem geschafft, dass Tesla der gehypteste Hersteller ist, der jeden...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /