Elektroauto: Renault Zoe wird 11 Prozent teurer

Renault hebt die Preise für das Elektroauto Zoe in Deutschland deutlich an, nachdem das Einstiegsmodell aus dem Sortiment genommen worden ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Renault Zoe
Renault Zoe (Bild: Renault)

Renault verlangt für das Elektroauto Zoe in Deutschland statt 33.140 nun 36.840 Euro. Das sind 3.700 Euro mehr als bisher. Wer das Auto trotzdem kaufen will, hat zudem das Problem, dass es seit März 2022 einen Bestellstopp für E-Autos bei Renault gibt.

Stellenmarkt
  1. SQL- / Java-/C# Softwareentwickler / Software Ingenieure / Technische Informatiker (m/w/d) ... (m/w/d)
    Crane Payment Innovations GmbH, Buxtehude
  2. Java EE Entwickler / Developer (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Der Zoe mit 52-kWh-Akku ist nun das Einstiegsmodell bei Renault, denn die Variante mit 41 kWh wurde aus dem Sortiment genommen.

Renault bietet das Fahrzeug mit zwei Motorisierungen an. Ohne Aufpreis gibt es 80 kW, für 1.000 Euro mehr liefert der Antrieb 100 kW.

Weitere Aufpreise für diverse Ausstattungspakete bietet Renaults neue Preisliste, die als PDF zur Verfügung steht.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wann Renault den Zoe in Deutschland wieder anbietet, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


watgol 15. Jun 2022

Seltsam, scheint ein Sondermodell zu sein. Unsere Zoe und alle anderen, die ich kenne...

MCCornholio 15. Jun 2022

Wenn Dir das alles zu intransparent und unrealistisch ist dann sei halt weiterhin teil...

MCCornholio 15. Jun 2022

Nein es betrifft nicht Leute die bereits bestellt haben. Die haben ja bereits einen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /