Abo
  • Services:

Elektroauto: Renault Zoe soll höhere Reichweite erhalten

Der Renault Zoe, eines der meistverkauften Elektroautos, soll optisch und technisch überarbeitet werden, um eine höhere Reichweite zu erzielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Renault Zoe soll überarbeitet werden.
Der Renault Zoe soll überarbeitet werden. (Bild: Renault)

Der französische Autohersteller Renault will den Zoe überarbeiten und der Konkurrenz eine höhere Reichweite, schnelleres Laden und eine moderne Optik präsentieren. Der französischen Website L'Argus zufolge soll die aktualisierte Version noch in diesem Jahr erscheinen.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH, Berlin

Das Interieur soll mit einem neuen Kombiinstrument, einem überarbeiteten Armaturenbrett und dem Easy-Link-Interface aktualisiert werden. Easy Link ist kompatibel mit Android Auto und Apples Carplay.

Die optische Überarbeitung soll eine neue Frontschürze umfassen, die nach Angaben von L'Argus von der vor zwei Jahren vorgestellten Studie Zoe E-Sport inspiriert wurde.

Der Elektromotor soll eine Leistung von 109 PS gegenüber 107 PS beim aktuellen Modell entwickeln, dazu soll es eine zweite Version mit einer Leistung von 130 PS geben. Der Akku soll dem Bericht zufolge ebenfalls aktualisiert werden. Die Kapazität wurde nicht angegeben, doch die Reichweite soll nach WLTP-Testzyklus bei rund 400 km liegen. Der aktuelle Zoe wurde zwar auch mit 400 km Reichweite beworben, doch damals galt noch der NEFZ-Standard, der großzügigere und unrealistischere Werte erlaubte.

Außerdem soll der neue Zoe an CCS-Schnellladestationen mit bis zu 100 kW geladen werden können. Ein Preis oder das Erscheinungsdatum sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 39,95€

dEEkAy 13. Feb 2019 / Themenstart

Man kann natürlich auch weiterhin VW kaufen, darf dann aber nicht heulen, wenn so etwas...

schueppi 12. Feb 2019 / Themenstart

Sind wir nicht bei IT Experten...? Die Antwort lautet: Redundanz... :) Ich kenne...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /