Elektroauto, Qualcomm, Witcher: Android-Smartphones erhalten neue CPU-Generation

Was am 28. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Elektroauto, Qualcomm, Witcher: Android-Smartphones erhalten neue CPU-Generation
(Bild: Pixy.org)

EU-Gelder für Ladesäulenausbau: Die EU-Kommission hat ein Förderprogramm genehmigt, mit dessen Hilfe die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland ausgebaut werden soll. Insgesamt wurden 500 Millionen Euro für das Vorhaben bewilligt. (tk)

Stellenmarkt
  1. IT Specialist Messaging - Exchange (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Product Owner Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
Detailsuche

Schneller Snapdragon für Smartphones: Qualcomm hat den Snapdragon 888 Plus vorgestellt, der auf den regulären Snapdragon 888 folgt. Technisch gibt es nur eine Neuerung - der flotteste Kern (Prime Core) taktet mit bis zu 2,995 GHz statt bis zu 2,84 GHz. Erste Abnehmer für den Plus-Chip sind Asus, Honor, Motorola, Vivo und Xiaomi. (ms)

Linux-Gaming mit Ryzen 5000: Das Tuxedo Stellaris 15 Gen 3 ist das neue 15,6-Zoll-Modell des Linux-Notebook-Anbieters. Der Laptop kann mit Ryzen 5000 oder Intel 11. Gen. konfiguriert werden. Zusammen mit einer Geforce RTX 3080 und einem 1440p-Panel soll so ein leistungsfähiges System für Linux-Gaming entstehen. Wie alle Barebones des Herstellers lässt sich auch dieses Modell vor dem Kauf mit SSD, RAM und weiteren Komponenten konfigurieren. (on)

Hinweise auf Next-Gen-Update für The Witcher 3: Am 9. Juli 2021 findet die digitale Convention Witchercon statt. Es gibt Hinweise, dass dabei auch The Witcher 3 für Xbox Series X/S und Playstation 5 angekündigt wird. Unter anderem sind im offiziellen Witchcon-Trailer verdächtig-verpixelte Szenen zu sehen. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Artikel
  1. Ecuador: Adiós, Señor Assange
    Ecuador
    Adiós, Señor Assange

    Wikileaks-Gründer Julian Assange ist kein Staatsbürger von Ecuador mehr. Das Land macht formale Fehler beim Einbürgerungsprozess geltend.

  2. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

  3. WhatsOnFlix: Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein
    WhatsOnFlix
    Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein

    Für WhatsOnFlix und WhatsOnPrime geht es nicht weiter: Da die Anbieter den Betrieb der Angebote immer schwerer machen, gibt der Entwickler auf.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /