Abo
  • Services:

Elektroauto: Post richtet Vorstandsposten für Streetscooter ein

Vom E-Commerce- und Paket-Vorstand zum Auto-Vorstand: Die Deutsche Post hat einen neuen Vorstandsposten für den Streetscooter geschaffen. Zuständig für das Elektroauto ist Jürgen Gerdes.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrisches Postauto von Streetscooter: Neues Werk nimmt bald den Betrieb auf.
Elektrisches Postauto von Streetscooter: Neues Werk nimmt bald den Betrieb auf. (Bild: Deutsche Post DHL Group)

Ein Vorstand für das Elektroauto: Die Deutsche Post hat das neue Vorstandsressort Corporate Incubations eingerichtet, das unter anderem für den Streetscooter zuständig ist. Den Posten übernimmt Jürgen Gerdes, der bisher für den Geschäftsbereich Post, E-Commerce und Pakete zuständig war.

Stellenmarkt
  1. IT-Designers GmbH, Esslingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Das neu geschaffene Vorstandsressorts Corporate Incubations werde die "Rolle eines Inkubators für Mobilitätslösungen, digitale Plattformen und Automatisierung übernehmen", teilt die Post mit. Dazu gehören neben dem vierrädrigen Streetscooter auch die Elektrofahrräder und Elektro-Trikes.

Welche weiteren Projekte in das Ressort fallen, steht noch nicht fest. Das werde erst in den kommenden Wochen entschieden, sagte ein Unternehmenssprecher dem Wirtschaftsmagazin Wirtschaftswoche. Denkbar ist, dass auch der Paketcopter dazugehört.

Entwickelt wurde der elektrisch angetriebene Streetscooter an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen. Seit 2014 gehört Streetscooter der Post. Rund 5.500 der Elektroautos sind inzwischen im Einsatz. In Kürze soll in einem zweiten Werk die Produktion aufgenommen werden. Damit soll die Produktion auf 20.000 Fahrzeuge im Jahr hochgeschraubt werden. Streetscooter testet zudem auch autonomes Fahren.

Die Wirtschaftswoche spekuliert, dass die Post mit der Einrichtung eines neuen Vorstandsressorts den Börsengang für Streetscooter vorbereitet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  2. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  3. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /