Elektroauto: Porsche Taycan hat einen Soundgenerator in der Aufpreisliste

Den Elektrosportwagen Porsche Taycan gibt es optional mit einem Soundgenerator an Bord, der ein Geräusch erzeugt. So fällt das Auto stärker auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Taycan von innen
Der Taycan von innen (Bild: Porsche)

Was macht ein Sportwagenbesitzer, der auffallen will, aber ein Elektroauto fährt? Er bestellt sich im Fall des Porsche Taycan ein Soundmodul mit. Dieses imitiert allerdings nicht einfach einen klassischen Motor, sondern lässt eine Art futuristischen Sound mit einem Verbrenner-Geräusch verschmelzen.

Stellenmarkt
  1. Technischer Direktor (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
  2. Releasemanager und Testkoordinator (m/w/d)
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
Detailsuche

Porsche konfigurierte seinen Electric Sport Sound so, dass dieser sowohl im Fahrzeuginneren als auch von der Umgebung zu hören ist. Das Modul kostet in der US-Preisliste 500 US-Dollar. Wer will, kann sich den Ton vor dem Kauf auf der Website des Herstellers anhören. Der Ton kann später über das Porsche Communication Management ein- und ausgeschaltet werden.

Porsche bringt den Taycan zunächst in zwei Varianten auf den Markt: Taycan Turbo und Taycan Turbo S, wobei der Turbo eine Spitzenleistung von 500 kW hat und in 3,2 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Der Turbo S hat 60 kW mehr Leistung und kommt in 2,8 Sekunden auf 100 km/h. Die Reichweite nach WLTP liegt beim Taycan Turbo bei 450 km, beim Turbo S sind es 412 km.

Der Turbo kostet ab rund 152.000, der Turbo S ab 185.000 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

  2. CD Projekt Red: Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen
    CD Projekt Red
    Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen

    Kurz vor dem Neustart von Cyberpunk 2077 im Playstation Store hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.23 veröffentlicht.

  3. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

DeepSpaceJourney 21. Sep 2019

Also ein Traktor hat selten einen V2-Motor. Ich mag es wenn hier Harleys bzw. andere...

Intellactual 20. Sep 2019

Habe ich das irgendwo geschrieben? Wäre mir neu... Bitte keine falschen Interpretationen...

RaZZE 20. Sep 2019

Genau. Weil sich irgendwelche Primaten sich da Wunschzahlen zusammen gerechnet haben ist...

quark2017 19. Sep 2019

Wenn es nur darum ginge, würde ja eine Innenraumbeschallung ausreichen. ;-)

quark2017 19. Sep 2019

Ein Mitkommentator (dessen Beitrag leider von Golem auf die Trollwiese verschoben wurde...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB 3600 Kit 182,90€ • Ab 18 Uhr: Sharkoon Live Shopping: bis 40% Rabatt • PCGH Gaming-PC RX 6800 XT 2.500€ • Rabatt auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /