Abo
  • IT-Karriere:

Elektroauto: Opel Corsa-e soll 330 Kilometer weit kommen

Vor der Vorstellung des Opel Corsa-e am 4. Juni hat der deutsch-französische Konzern bereits erste Details des kommenden Elektroautos bekanntgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Corsa-e
Corsa-e (Bild: Opel)

Der Opel Corsa-e wird das erste rein elektrisch angetriebene Auto des Konzerns nach der Übernahme durch PSA. Der Kleinwagen basiert auf der Plattform e-CMP, die auch der Peugeot e-208 und der DS 3 Crossback E-Tense nutzen werden. Der Elektromotor werde 100 kW und ein Drehmoment von 260 Nm erreichen, teilte Opel mit. Damit soll eine Reichweite von 330 km (WLTP) möglich sein. Das Fahrzeug beschleunigt in 8,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München
  2. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur

Der wassergekühlte Akku mit 50 kWh sitzt im Fahrzeugboden und kann an einer Schnellladesäule mit 100 kW innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent gebracht werden. Mit einer Wallbox kann der Akku beim dreiphasigen Laden (11 kW) innerhalb von 5 Stunden und 15 Minuten geladen werden. Mit einer Wallbox mit 7,4 kW muss der Nutzer 8 Stunden warten. An einer Haushaltssteckdose dauert der Ladevorgang 16,5 Stunden. Auf den Akku gibt es 8 Jahre Garantie.

Als Zusatzausstattungen werden LED-Matrix-Licht, eine Verkehrszeichenerkennung und ein Abstandsregeltempomat sowie 7 und 10 Zoll große Touchscreens angeboten.

  • Opel Corsa-e (Bild: Opel)
  • Opel Corsa-e (Bild: Opel)
  • Opel Corsa-e (Bild: Opel)
  • Opel Corsa-e (Bild: Opel)
  • Opel Corsa-e (Bild: Opel)
  • Opel Corsa-e (Bild: Opel)
  • Opel Corsa-e (Bild: Opel)
  • Opel Corsa-e (Bild: Opel)
  • Opel Corsa-e (Bild: Opel)
  • Peugeot e-208 (Bild: Peugeot)
  • Peugeot e-208 (Bild: Peugeot)
  • Peugeot e-208 (Bild: Peugeot)
  • Peugeot e-208 (Bild: Peugeot)
Opel Corsa-e (Bild: Opel)

Die Fahrzeuge sollen ab Juni 2019 bestellbar sein, einen Preis nannte Opel bisher noch nicht. Es wird den Corsa der sechsten Generation auch mit Benzin- und Dieselmotoren geben. Das Fahrzeug ist etwa zwei Zentimeter länger als der Vorgänger und misst 4,06 Meter. Dafür ist es deutlich flacher.

Bis 2024 will Opel seine gesamte Produktpalette elektrifizieren. Ab dem kommenden Jahrzehnt dürfen Autohersteller in der EU in ihrer Flotte durchschnittlich nur noch maximal 95 Gramm Kohlendioxid pro gefahrenem Kilometer emittieren. Schaffen sie das nicht, müssen sie mit Geldstrafen rechnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-91%) 5,25€
  3. 2,99€

bobb 27. Mai 2019 / Themenstart

ich muss wohl im koma gewesen sein oder permanent auf verlangsamenden drogen oder sowas...

bobb 27. Mai 2019 / Themenstart

das sind wieder so unsinnige argumente das auto kann man auch am zielort laden wenn man...

davecbro 27. Mai 2019 / Themenstart

Hallo zusammen, im Rahmen unserer Seminararbeit an der Universität Augsburg führen wir...

PiranhA 27. Mai 2019 / Themenstart

Die meisten Hersteller definieren EOL mit 70% Restkapazität. In der Realität sind die...

bobb 26. Mai 2019 / Themenstart

8 jahre garantie ist richtig gut, gibts nirgends auf irgendeine komponente ausser blech...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /