Abo
  • IT-Karriere:

Elektroauto: Nissan Leaf e+ mit 55 Prozent größerem Akku vorgestellt

Nissans neue Langstreckenversion des Leaf heißt e+ und soll nach Herstellerangaben eine Reichweite von 385 km aufweisen. Das Elektroauto wurde schon 2017 angekündigt, bisher aber nie präsentiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Nissan Leaf e+
Nissan Leaf e+ (Bild: Nissan)

Nissan hat eine Langstreckenversion des neuen Leaf auf der Consumer Electronics Show (CES 2019) vorgestellt. Der Leaf e+ soll eine gesteigerte Reichweite gegenüber dem bisherigen Modell aufweisen, das in einer aktualisierten Version weiter verkauft wird.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Hamburg
  2. Stadt Regensburg, Regensburg

Der aktuelle Leaf wurde 2017 vorgestellt und verfügt über einen Akku mit 40 kWh, was eine WLTP-Reichweite von 270 km ermöglicht. Das Fahrzeug ist mit dem Assistenzsystem Propilot bestellbar, das einen Spurhalte- und Abstandregelassistenten für das Fahren auf Autobahnen und eine automatische Parkfunktion bietet.

Im Leaf e+ steckt ein Akkupaket mit 62 kWh, was eine Reichweite von 385 km ermöglicht. Das neue Fahrzeug ist mit einem Motor mit rund 160 kW ausgerüstet, während der bisherige Leaf mit 110 kW auskommen muss.

  • Nissan Leaf e+ (Bild: Nissan)
  • Nissan Leaf e+ (Bild: Nissan)
  • Nissan Leaf e+ (Bild: Nissan)
  • Nissan Leaf e+ (Bild: Nissan)
  • Nissan Leaf e+ (Bild: Nissan)
Nissan Leaf e+ (Bild: Nissan)

Das Drehmoment der Plus-Version liegt bei 340 Newtonmetern und ist damit nur 20 Newtonmeter höher als beim Basis-Leaf. Während der bisherige Leaf maximal mit 50 kW aufgeladen werden kann, sind es beim Leaf e+ in der Spitze 100 kW.

Das Display im Innenraum ist gegenüber dem bisherigen Modell in der Bildschirmdiagonalen um ein Zoll gestiegen und liegt nun bei 8 Zoll.

Der neue Leaf e+ wird auch teurer werden. In Japan soll er ab Januar verkauft werden, in Europa wird er ab Mitte 2019 erwartet und soll in der Erstausgabe als Sonderedition ab rund 46.500 Euro kosten. Das 40-kWh-Modell kostet ab 36.800 Euro. Das Elektroauto soll in drei Ausstattungsvarianten verkauft werden. Die Garantie beträgt auch für den neuen Akku wie bisher acht Jahre oder 160.000 km.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

flasherle 14. Jan 2019

also bei mir geht es über das normale service menü. da brauch ich kein odb2 dazu

Clown 14. Jan 2019

Am Ende gibt es also keine Erklärung, sondern allenfalls eine mehr oder weniger...

|=H 10. Jan 2019

Stimmt, ich könnte mir ja auch einen Dacia zulegen.

pumok 10. Jan 2019

Doch, jetzt stehts ja da :-P

SJ 10. Jan 2019

Sofort patentieren lassen ;)


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /