Abo
  • IT-Karriere:

Elektroauto: Nissan Leaf 2018 soll günstiger werden als Tesla Model 3

Die neue Modellgeneration des Nissan Leaf soll um 5.000 US-Dollar günstiger angeboten werden als das Einstiegsmodell des Tesla Model 3. Das Nissan-Elektroauto hat indes eine kürzere Reichweite. Der Leaf ist aktuell das meistverkaufte Elektroauto der Welt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das erste offizielle Bild des Nissan Leaf 2018
Das erste offizielle Bild des Nissan Leaf 2018 (Bild: Nissan)

Der Nissan Leaf des Modelljahrgangs 2018 soll unter 30.000 US-Dollar kosten, eine Reichweite von rund 260 km aufweisen und mit einem 40 kWh-Akku ausgerüstet sein. Das berichtet die meist gut informierte Publikation Autoblog. Zum Vergleich: Teslas Model 3 ist ab 35.000 US-Dollar zu bekommen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Großraum München
  2. Bundesnachrichtendienst, München

Der aktuelle Nissan Leaf 2016 ist mit einem 24-kWh-Akku für 135 km Reichweite oder einem 30-kWh-Modell für 172 km Reichweite erhältlich. Das Fahrzeug mit großem Akku kostet hierzulande ab 31.265 Euro.

Der Nissan und das Model 3 sind nicht die einzigen Elektroautos in ihrer Klasse, die in den USA unter 40.000 US-Dollar kosten. Auch der Chevrolet Bolt gehört dazu, der hierzulande unter dem Namen Opel Ampera-e vermarktet wird - aber aktuell nicht zu bekommen ist, weil offenbar die Nachfrage unterschätzt wurde.

Laut Autoblog hat der neue Nissan Leaf einen Akku mit 40kWh-Batterie, der eine Reichweite von etwa 260 km ermöglicht. Das Model 3 soll 350 km mit einer Ladung fahren können. Auch in Bezug auf die Leistung wird der neue Leaf laut Autoblog nicht an das Model 3 heranreichen - angeblich soll der Leaf 150 PS haben und das Model 3 rund 260 PS. Beide Hersteller haben dazu aber selbst noch keine Daten veröffentlicht.

Nissan will den Leaf angeblich in mehreren Versionen mit unterschiedlichen Ausstattungen anbieten, wobei der Leaf SL als teuerstes Modell rund 36.200 US-Dollar kosten und mit Nissans Propilot ausgerüstet sein soll, der teilautonomes Fahren erlaubt. Das erste Fahrzeug des japanischen Herstellers, das ein teilautomatisiertes Fahren ermöglicht, ist der Minivan Nissan Serena, der im Gegensatz zum Leaf ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor ist.

Der neue Leaf soll am 6. September 2017 vorgestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 4,31€
  4. 4,99€

skeptiker2 06. Sep 2017

Was willst du damit sagen? Jeder kann damit anfangen was er möchte! Welcher Dreisatz stimmt?

Berner Rösti 13. Aug 2017

Der Rußpartikelfilter hat nichts mit dem Turbolader zu tun. Es ist ein weit...

ChMu 11. Aug 2017

Das stimmt wohl. Wir haben einen 85er und einen 90er, 507 bezw 535km Reichweite...

Dwalinn 11. Aug 2017

Ich hab mich schon immer gefragt wie Japaner/Engländer damit zurechtkommen.

mainframe 11. Aug 2017

Wir werden uns wahrscheinlich einen holen... Es geht nicht immer nur um Optik... Es geht...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
    2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
    3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

      •  /