Elektroauto: Nio ET7 mit Wechselakku kommt im 4. Quartal nach Deutschland

Das Elektroauto Nio ET7 soll bald auch in Deutschland erhältlich sein. Das bestätigte Nio-Chef Hui Zhang in einem Interview.

Artikel veröffentlicht am ,
Nio ET7
Nio ET7 (Bild: Nio)

Der elektrische Nio ET7 soll als erstes Fahrzeug des chinesischen Herstellers in Deutschland angeboten werden. Laut einem Bericht der Automobilwoche soll dies im vierten Quartal 2022 passieren. Danach sollen die Niederlande, Schweden und Dänemark folgen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter QS Apothekensoftware (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Mannheim, Oberhausen
  2. IT-Referent (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
Detailsuche

Group Vice President Hui Zhang sagte der Zeitschrift, das Unternehmen habe wie seine Konkurrenten mit Preissteigerungen zu kämpfen. Das betreffe vor allem die Akkuzellen. Auch die Versorgung mit Computerchips sei ein Problem.

Nio habe im Juni 2022 rund 13.000 Elektroautos ausliefern können und damit 60 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit Blick auf die Finanzen sagte Zhang, es stünden etwa acht Milliarden Dollar an Barmitteln zur Verfügung. Damit sei man gut finanziert, was den Sprung nach Europa ermögliche.

Der Nio ET7 erreicht eine Leistung von 480 kW und eine NEFZ-Reichweite von mehr als 1.000 km, wenn der 150-kWh-Akku genutzt wird. Der ET7 soll von 0 auf 100 km/h in 3,9 Sekunden beschleunigen können. Modelle mit kleineren Akkus - 70 kWh für 500 km Reichweite und 100 kWh für 700 km - sollen ebenfalls kommen.

  • Nio ET7 (Bild: Nio)
  • Nio ET7 (Bild: Nio)
  • Nio ET7 (Bild: Nio)
  • Nio ET7 (Bild: Nio)
  • Nio ET7 (Bild: Nio)
Nio ET7 (Bild: Nio)
Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der europäische Nio ET7 soll mit elf Kameras mit jeweils acht Megapixeln Auflösung, einem Lidar sowie einem Fünf-Millimeter-Radar und zwölf Ultraschallsensoren ausgerüstet sein. Das Fahrzeug ist mit 5.098 mm etwas größer als das Tesla-Model S mit 4.970 mm.

Es ist zudem mit einer Akkuwechseltechnik ausgerüstet, die es ermöglicht, den Stromspeicher des Autos automatisiert an einer Wechselstation austauschen - gegen ein geladenes Modell. Das soll schneller funktionieren als das Aufladen an der Station. Details dazu gibt es bisher nicht, vor allem Preise fehlen noch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /