Elektroauto: Nikola gibt Falschaussagen zu

Einige Vorwürfe des US-Investmentunternehmens Hindenburg Research stimmten, wie Nikola einräumt. Aber unter neuer Führung scheint es beim Elektrofahrzeughersteller voranzugehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrosattelschlepper Nikola Tre: Testproduktion beginnt im Juni.
Elektrosattelschlepper Nikola Tre: Testproduktion beginnt im Juni. (Bild: Nikola)

Er fuhr nicht: Der US-Elektrofahrzeughersteller Nikola hat zugegeben, dass Gründer und Ex-Chef Trevor Milton falsche Aussagen über das Unternehmen und seine Produkte gemacht hat, unter anderem über die Funktionsfähigkeit seiner Brennstoffzellenfahrzeuge.

In einem Dokument, das bei der US-Börsenaufsicht, der United States Securities and Exchange Commission (SEC), eingereicht wurde, hat Nikola neun unzutreffende Aussagen zugegeben. Dazu gehörten Miltons Behauptungen, das Unternehmen könne mit eigenen Anlagen über 1.000 kg Wasserstoff für weniger als 3 US-Dollar pro Kilogramm erzeugen oder dass alle wichtigen Komponenten vom Unternehmen selbst hergestellt würden.

Der Truck fuhr nicht

Nikola hatte 2016 einen Brennstoffzellen-Sattelschlepper vorgestellt, der funktionsfähig gewesen sein soll. Das war demnach auch unzutreffend.

Im September vergangenen Jahres hatte das US-Investmentunternehmen Hindenburg Research in einer Studie Nikola des Betrugs bezichtigt. Daraufhin hatte die SEC Ermittlungen gegen den Elektrofahrzeughersteller eingeleitet.

Das Unternehmen seinerseits beauftragte eine Anwaltskanzlei damit, die Vorwürfe von Hindenburg Research zu untersuchen. Nikola verdächtigte das Investmentunternehmen der Kursmanipulation. Die Ergebnisse sind nicht öffentlich bekannt. Aber in dem an die SEC adressierten Dokument hat der Elektrofahrzeughersteller zugegeben, dass Äußerungen zu dem Zeitpunkt, als sie gemacht wurden, "ganz oder teilweise unzutreffend" gewesen seien.

Milton gab seinen Posten bei Nikola auf. Das Unternehmen verlor zudem einen wichtigen Partner: General Motors (GM) wollte einen Anteil von elf Prozent an Nikola übernehmen und unter anderem Brennstoffzellen für die Sattelschlepper liefern. Im November gab Nikola bekannt, dass es dazu nicht komme.

Unter einer neuen Führung scheint es besser zu werden: Laut dem Bericht über das letzte Quartal 2020 wurden fünf Prototypen des batterieelektrischen Nikola Tre fertiggestellt. Im Juni soll die Testproduktion des Fahrzeugs in Deutschland aufgenommen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
    Discounter
    Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

    Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /