Elektroauto: Neuer Audi E-Tron soll 600 km weit kommen

Audi will im 2. Halbjahr 2022 ein Facelift bei seinen Elektroautos E-Tron und E-Tron Sportback einführen. Die Reichweite soll bei 600 km liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Audi E-Tron S Sportback verfügt über drei Elektromotoren.
Der Audi E-Tron S Sportback verfügt über drei Elektromotoren. (Bild: Audi)

Nach einem Bericht der britischen Publikation Autocar will Audi seine beiden Elektroautos E-Tron und E-Tron Sportback aktualisieren und modernisieren. So soll im zweiten Halbjahr 2022 ein Facelift erscheinen, das Kleinigkeiten am äußeren Erscheinungsbild ändert. Viel interessanter sind die technischen Neuerungen. Dem Bericht zufolge plant Audi, eine neue Akkugeneration einzusetzen, die die Reichweite beider Fahrzeuge auf etwa 600 km bringt. Derzeit liegt sie je nach Modell mit einem 95-kWh-Akku bei unter 450 km.

Stellenmarkt
  1. Senior Frontend Developer (m/w/d)
    Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Modulspezialist*in (m/w/d) SAP PS, FI, CO
    Universitätsklinikum Bonn, Bonn
Detailsuche

Autocar berichtet, dass Audi auch effizientere Motoren und eine verbesserte Elektronik plant. Die Rekuperation soll ebenfalls verbessert werden.

Für 2024 hat Audi laut dem Bericht vor, ein Auto auf Basis des siebensitzigen VW ID.6 ausschließlich in China zu vertreiben.

Ab 2026 soll dann der Q8 E-Tron als bislang größtes Elektro-SUV des Herstellers erscheinen. Er soll auf der neuen PPE-Plattform basieren, die Audi und Porsche zusammen entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 30. Jun 2021

Selbst im Golf 7 waren die Assistenzsysteme schon ausgereifter als bei Tesla. Du pickst...

Thorgil 30. Jun 2021

Habe ich ja auch nicht bestritten. Trotzdem kommt das bei denen nicht so plötzlich oder...

ThorstenMUC 29. Jun 2021

Wenn die Kathode und die Anode zugeliefert werden... was bleibt dann denn noch bei einer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /