• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Morgan baut den Elektro-Threewheeler in Serie

Elektroauto mit Retrodesign: 2012 hat die Morgan Motor Company ihren Threewheeler wieder aufleben lassen und 2016 eine Elektrovariante vorgestellt. Ab Herbst will der britische Autohersteller das dreirädrige Spaßmobil in Serie fertigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Morgan EV3: Gitterrohrrahmen und Karbonteile
Morgan EV3: Gitterrohrrahmen und Karbonteile (Bild: Morgan)

Das Erkennungsmerkmal fehlt: Der britische Autohersteller Morgan Motor Company hat angekündigt, die elektrische Variante seines Threewheelers in Serie zu bauen. Sie ähnelt dem Original stark - nur der typische, freiliegende Zwei-Zylinder-V-Motor fehlt.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen

Morgan hatte den Morgan EV3 Threewheeler 2016 auf der Automesse in Genf vorgestellt und im selben Jahr eine Kleinserie von 19 Fahrzeugen auf den Markt gebracht. Zusammen mit dem Komponentenhersteller Frazer-Nash Energy Systems will Morgan das Auto ab dem dritten Quartal 2018 in Serie bauen. Es wird Morgans erstes Serien-Elektroauto.

Der Antrieb sitzt am Hinterrad

Das EV3 hat einen Elektromotor mit einer Dauerleistung von knapp 35 Kilowatt und einer Spitzenleistung von knapp 42 Kilowatt. Angetrieben wird das Hinterrad. Der Akku hat eine Kapazität von 21 Kilowattstunden und soll eine Reichweite von knapp 200 Kilometern ermöglichen.

Die Leistung sei ähnlich wie beim Threewheeler mit Verbrennungsantrieb, heißt es in der Ankündigung von Morgan. Das bedeutet, das EV3 beschleunigt in sieben Sekunden aus dem Stand auf 100 Kilometer pro Stunde und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 185 Kilometern pro Stunde.

30 Jahre gab es keine Threewheeler

Das in Malvern in der Grafschaft Worcestershire ansässige Unternehmen hat 1909 angefangen, dreirädrige Autos bauen. 1952 wurde die Produktion des Threewheelers eingestellt. Erst 60 Jahre später kam eine neue Version des Dreirads auf den Markt. Wie die traditionellen Threewheeler hat auch das Elektroauto einen Gitterrohrrahmen. Allerdings integriert Morgan erstmals auch Bauteile aus Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff.

  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
  • Morgan EV3 (Bild: Morgan)
Morgan EV3 (Bild: Morgan)

Wann das EV3 in den Handel kommt und was das Auto kosten wird, hat Morgan noch nicht bekanntgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

ufo70 04. Jan 2018

Unsere niederländischen Nachbarn haben gelbe Nummernschilder. Nette Leute, aber viele...

Nogul 03. Jan 2018

Das ist doch als Spielzeug gedacht. Als drittes, oder viertes Auto im Haus neben...

Arsenal 03. Jan 2018

Man hätte einen elektrisch betriebenen V2 Kompressor einbauen können damit man die Reifen...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /