Elektroauto mit variabler Breite: Triggo macht sich im dichten Verkehr dünn

Das Elektroauto Triggo kann seine Spurbreite verändern, um durch Engstellen zu kommen und platzsparend zu parken.

Artikel veröffentlicht am ,
Triggo-Leichtfahrzeug
Triggo-Leichtfahrzeug (Bild: Triggo)

Triggo ist ein vierrädriges Elektrofahrzeug, in das zwei Personen hintereinander passen. Das Leichtfahrzeug erinnert stark an den Twizzy von Renault, beherrscht jedoch ein Kunststück, um durch enge Straßen fahren zu können. Der Triggo kann seine Spurbreite variabel anpassen - von 148 auf 86 cm. Die Fahrzeuglänge liegt bei 260 cm. Damit das Fahrzeug nicht umkippt, wurde eine automatische Neigetechnik für die Kabine entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter Softwareentwicklung E-Mobilität (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Senior Service Manager ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Die beiden Elektromotoren kommen auf insgesamt 15 kW. Die Akkus sind entnehmbar. Statt Lenkrad wird eine Lenkstange eingebaut.

Das Leichtfahrzeug wurde für die L7E-Fahrzeugklasse entwickelt, ist damit ohne Akkus unter 400 kg schwer und soll zunächst im Car-Sharing-Betrieb angeboten werden. Die Reichweite ist mit 100 km auch nicht viel besser als die eines E-Rollers mit dem großen Vorteil für die Passagiere, dass sie auch bei ungünstiger Witterung im trockenen Sitzen.

Das Fahrzeug erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h und fährt dabei auf größter Breite. Bei langsamer Fahrt bis 25 km/h kann es bis auf 86 cm Spurbreite verkürzt werden und zum Beispiel in Staus vorankommen wie ein Motorrad. Nebeneinander gestellt sollen fünf Triggos mit minimaler Spurbreite auf einen herkömmlichen Parkplatz passen. Im schmalen Modus soll der Wendekreis nur 3,5 Meter betragen.

Golem Karrierewelt
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
  2. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Einen Preis für den Triggo nannte der polnische Hersteller bisher nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mifritscher 25. Aug 2020

Auf der Bundesstraße musst du halt immer mit rechnen, das dich jemand überholt. Und ich...

Emanuele F. 25. Aug 2020

Das ist aber kein Kurvenneiger (eher ein umgebauter KTM x-BOW) und kann das Fahrwerk...

Emanuele F. 25. Aug 2020

Nö, 90 km/h sind perfekt für diese Fahrzeugklasse und übrigens auch das maximal erlaubte...

mifritscher 13. Mai 2020

Wäre ich mir nicht so sicher - eventuell muss dazu nur das Stoßdämpfersystem etwas...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

  3. Cloudwebserver: NGINX gibt es jetzt für Azure
    Cloudwebserver
    NGINX gibt es jetzt für Azure

    Build 2022 Microsoft und F5 verkünden die Verfügbarkeit von NGINX auf Azure als nativ integrierte Software as a Service im Preview.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /