Elektroauto: Mercedes will AMG-Version der Luxuslimousine EQS mit 600 PS

Daimler gibt grünes Licht für den Mercedes-Benz EQS AMG mit 600 PS starken Elektromotoren als Kontrapunkt zur Plaid-Version von Teslas Model S.

Artikel veröffentlicht am ,
Mercedes-Benz EQS als Konzeptfahrzeug
Mercedes-Benz EQS als Konzeptfahrzeug (Bild: Daimler)

Daimler hatte 2019 die Limousine EQS als rein elektrisches Luxusfahrzeug vorgestellt, das seinen Platz zwischen E- und S-Klasse finden muss. Das Fahrzeug soll mit Elektromotoren angetrieben werden, die eine Gesamtleistung von 350 Kilowatt (470 PS) erbringen. Doch nun berichtet die britische Website Autocar, dass es auch eine Hochleistungsversion des EQS unter dem AMG-Label geben soll, die mehr als 600 PS (447 kW) haben soll. Damit soll den künftigen Plaid-Versionen von Teslas Model S etwas entgegengesetzt werden, so die Vermutung von Autocar.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im First-Level-Support
    Detlev Louis Motorrad-Vertriebsgesellschaft mbH, Hamburg-Allermöhe
  2. Projektmanager (m/w/d) Healthcare
    DAVASO GmbH, Leipzig
Detailsuche

Die Limousine ist das erste EQ-Modell, das auf der skalierbaren Elektrofahrzeugarchitektur (EVA) des Herstellers basiert. Diese Struktur soll es ermöglichen, dank des flachen Bodens und der Akkuanordnung einen besonders luxuriösen Innenraum zu bauen.

Im September 2019 hatte Daimler-Chef Ola Källenius gegenüber Autocar schon angedeutet, dass es künftig auch unter dem Label AMG Elektroautos geben wird: "Wir beginnen nicht nur mit der Arbeit an elektrifizierten AMGs, sondern auch an unseren ersten vollelektrischen AMGs."

Schon der normale EQS wird sehr stark beschleunigen können

Die normale Version des EQS soll in unter 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und eine Reichweite von 700 km nach WLTP erreichen. Technische Daten zur AMG-Version gibt es außer der Motorleistung bisher nicht.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach Informationen von Autocar sollen die ersten Versionen des EQS Anfang 2022 erhältlich sein. Die AMG-Version wird vermutlich noch später vorgestellt. Der EQS soll mit einem 100-kWh-Akku ausgerüstet sein, der mit bis zu 350 kW aufgeladen werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DeepSpaceJourney 08. Apr 2020

Der WLTP Zyklus hat auch nie behauptet (d)einen Realverbrauch wiederzuspiegeln. Das ist...

DeepSpaceJourney 08. Apr 2020

Ach richtig, Mercedes macht das ja nicht...

thinksimple 07. Apr 2020

Soso. Du bekommst Geld vom Staat überwiesen? Nein? Dann zahlt er auch nicht.

mj 07. Apr 2020

2000 nicht wenig für ein leasing, ist seh gewagt gibt bundesländerda sind 2000-3000...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  2. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

  3. Diablo Immortal: Für Vitaath wären selbst mit Kredit viele Monate nötig
    Diablo Immortal
    Für Vitaath wären "selbst mit Kredit viele Monate nötig"

    In Diablo Immortal wartet ein neuer Oberboss namens Vitaath. Fans lästern über die absurden Herausforderungen, die für den Kampf nötig sind.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /