Elektroauto: Mercedes will AMG-Version der Luxuslimousine EQS mit 600 PS

Daimler gibt grünes Licht für den Mercedes-Benz EQS AMG mit 600 PS starken Elektromotoren als Kontrapunkt zur Plaid-Version von Teslas Model S.

Artikel veröffentlicht am ,
Mercedes-Benz EQS als Konzeptfahrzeug
Mercedes-Benz EQS als Konzeptfahrzeug (Bild: Daimler)

Daimler hatte 2019 die Limousine EQS als rein elektrisches Luxusfahrzeug vorgestellt, das seinen Platz zwischen E- und S-Klasse finden muss. Das Fahrzeug soll mit Elektromotoren angetrieben werden, die eine Gesamtleistung von 350 Kilowatt (470 PS) erbringen. Doch nun berichtet die britische Website Autocar, dass es auch eine Hochleistungsversion des EQS unter dem AMG-Label geben soll, die mehr als 600 PS (447 kW) haben soll. Damit soll den künftigen Plaid-Versionen von Teslas Model S etwas entgegengesetzt werden, so die Vermutung von Autocar.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d)
    Instron GmbH, Darmstadt
  2. System-Administrator/in (m/w/d)
    Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster
Detailsuche

Die Limousine ist das erste EQ-Modell, das auf der skalierbaren Elektrofahrzeugarchitektur (EVA) des Herstellers basiert. Diese Struktur soll es ermöglichen, dank des flachen Bodens und der Akkuanordnung einen besonders luxuriösen Innenraum zu bauen.

Im September 2019 hatte Daimler-Chef Ola Källenius gegenüber Autocar schon angedeutet, dass es künftig auch unter dem Label AMG Elektroautos geben wird: "Wir beginnen nicht nur mit der Arbeit an elektrifizierten AMGs, sondern auch an unseren ersten vollelektrischen AMGs."

Schon der normale EQS wird sehr stark beschleunigen können

Die normale Version des EQS soll in unter 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und eine Reichweite von 700 km nach WLTP erreichen. Technische Daten zur AMG-Version gibt es außer der Motorleistung bisher nicht.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Nach Informationen von Autocar sollen die ersten Versionen des EQS Anfang 2022 erhältlich sein. Die AMG-Version wird vermutlich noch später vorgestellt. Der EQS soll mit einem 100-kWh-Akku ausgerüstet sein, der mit bis zu 350 kW aufgeladen werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

DeepSpaceJourney 08. Apr 2020

Der WLTP Zyklus hat auch nie behauptet (d)einen Realverbrauch wiederzuspiegeln. Das ist...

DeepSpaceJourney 08. Apr 2020

Ach richtig, Mercedes macht das ja nicht...

thinksimple 07. Apr 2020

Soso. Du bekommst Geld vom Staat überwiesen? Nein? Dann zahlt er auch nicht.

mj 07. Apr 2020

2000 nicht wenig für ein leasing, ist seh gewagt gibt bundesländerda sind 2000-3000...

sosohoho 07. Apr 2020

An so einem Auto kann sich nicht genug ändern. Und ja, geschmäcker sind verschieden. Die...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /