Elektroauto: Lucid beginnt mit Serienproduktion des Air

Der US-Hersteller Lucid hat die Produktion des Elektroautos Air gestartet und plant die ersten Auslieferungen für Ende Oktober 2021.

Artikel veröffentlicht am ,
Lucid Air rollt vom Band.
Lucid Air rollt vom Band. (Bild: Lucid)

Die Serienproduktion des Lucid Air, des ersten Elektrofahrzeugs des US-Startup Lucid, hat begonnen. Das teilte der Hersteller über Instagram mit. Das luxuriöse Fahrzeug wird in einer Fabrik im US-Bundesstaat Arizona gebaut. Die ersten Exemplare sollen im Oktober 2021 an US-Kunden ausgeliefert werden, ab 2022 gehen die Autos auch an Kunden in Europa.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (m/w/d) im Bereich Java-Entwicklung
    SG Service IT GmbH, Osnabrück
  2. Digitalisierungskoordinator (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
Detailsuche

Laut Unternehmen gibt es 13.000 Vorbestellungen. Aufgrund der Pandemie wurden die ursprünglichen Pläne, den Lucid Air schon im Frühjahr 2021 auszuliefern, verworfen.

Zunächst wird die Dream Edition Range produziert, die eine Reichweite von 837 km nach der US-Norm EPA erreicht. Damit ist der Lucid Air das im Moment reichweitenstärkste Elektroauto. Mit 170.000 US-Dollar ist es aber auch sehr teuer.

Danach folgen der Air Grand Touring für knapp 140.000 US-Dollar und der Air Touring für 95.000 US-Dollar. Das Basismodell, das weniger als 80.000 US-Dollar kosten soll, wird zuletzt verfügbar sein.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Auto ist knapp fünf Meter lang und mit Spiegeln knapp zwei Meter breit. Der Radstand beträgt gut drei Meter. Der Innenraum ist großzügig ausgestattet. Auffällig ist das Panoramadach, das sich praktisch nahtlos an die Windschutzscheibe anschließt. Vorne gibt es mehrere Bildschirme: ein 34-Zoll-Panel als Instrumententafel und Infotainmentsystem sowie einen großen Bildschirm für zusätzliche Bedienfunktionen.

Der Lucid Air ist für automatisiertes Fahren vorbereitet. Dafür installierte Lucid in dem Auto mehr als 30 Sensoren: Kameras, Radar, Ultraschall sowie Lidar. Ein Lidar serienmäßig haben nur wenige Autos. Mit später drahtlos ausgelieferten Aktualisierungen soll der Lucid Air bedingt automatisiert (Level 3) fahren können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /