• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Elektrosportwagen Porsche Taycan: über sechs Milliarden Euro für Elektromobilität
Elektrosportwagen Porsche Taycan: über sechs Milliarden Euro für Elektromobilität (Bild: Porsche)

Der Porsche Taycan wird erst acht bis zehn Wochen nach dem angekündigten Start an die ersten Kunden ausgeliefert werden. Das teilte das Unternehmen Bestellern mit, wie das norwegische Onlinemagazin Tek.no berichtet. Porsche nennt als Grund die hohe Komplexität der Fertigung.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  2. Deloitte, Hamburg

Der Konzern stellte den Taycan Anfang September 2019 vor und kündigte an, das Fahrzeug in den USA noch in diesem Jahr auszuliefern. In Europa erscheint der erste Taycan erst 2020.

Porsche wird den Taycan zunächst in zwei Varianten auf den Markt bringen: Turbo und Turbo S. Der Taycan Turbo hat eine Spitzenleistung von 500 kW und beschleunigt in 3,2 Sekunden auf 100 km/h. Der Turbo S hat noch einmal 60 kW mehr Leistung und beschleunigt entsprechend schneller: Er braucht 2,8 Sekunden. Beide Varianten schaffen eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h.

Der Akku hat eine Kapazität von 93,4 Kilowattstunden. Porsche gibt die Reichweite laut Worldwide harmonized Light Vehicles Test Procedure (WLTP) beim Taycan Turbo mit 450 km, beim Taycan Turbo S mit 412 km an.

Der Taycan Turbo soll rund 152.000 Euro kosten, der Taycan Turbo S etwa 185.000 Euro. Laut Produktionschef Albrecht Reimold sind bereits 30.000 E-Porsches vorbestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Premiere des Porsche Taycan (Bild: Porsche)
  • Porsche hat das Fahrzeug an drei Orten vorgestellt, die für saubere Energien stehen, darunter die Niagara-Fälle ... (Bild: Porsche)
  • ... und in einem Solarpark in Neuhardenberg bei Berlin. (Bild: Porsche)
  • Das Interieur des Elektroautos (Bild: Porsche)
Premiere des Porsche Taycan (Bild: Porsche)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-80%) 9,99€
  3. 11,99€

DeepSpaceJourney 22. Nov 2019 / Themenstart

Das fehlenden Textverständnis hat dir thinksimple doch schon erklärt. Wenn du daran...

SJ 22. Nov 2019 / Themenstart

Die Kommentare auf Ars sind interessant. Vorallem Leute, die einen Pickup wirklich zum...

UVzk 21. Nov 2019 / Themenstart

Kann mich hier den Glücklichen nur anschließen. Hatte einen Model 3 Mietwagen für 10...

E-Mover 21. Nov 2019 / Themenstart

Und die Zellchemie hat in Verbindung mit der Zellform wieder bestimmte thermische...

E-Mover 21. Nov 2019 / Themenstart

Das ist ja spannend! Du weißt wie er aussieht? Na dann erzähl mal, sind ja nur noch ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /