Elektroauto: Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie

Toyota gewährt beim ersten vollelektrischen Lexus 300e eine Garantie von 1 Million km auf den Akku. Das Auto kostet 47.500 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Lexus UX 300e
Lexus UX 300e (Bild: Lexus)

So viel Garantie hat noch kein Elektroauto-Hersteller auf seinen Pkw-Akku gegeben: Toyota will beim Lexus UX 300e eine Million km oder zehn Jahre Garantie auf den Akku gewähren. Konkret verspricht der Hersteller, dass in diesem Zeitraum die Akkukapazität nicht unter 70 Prozent des Originalwerts sinken werde. Voraussetzung ist, dass der Kunde die Wartungsintervalle einhält. Auf das Fahrzeug gibt es nur drei Jahre Garantie. Der Antriebsstrang wird in den ersten fünf Jahren oder 100.000 km auf Garantie repariert.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter - Connected Car (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Application Manager (m/w/d) für die Weiterentwicklung und Neueinführung von Fachanwendungen ... (m/w/d)
    Universität Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Besonders groß ist der Akku des kompakten Crossovers nicht: Die Akkukapazität wird mit 54,3 kWh angegeben, die Reichweite soll im WLTP-Zyklus je nach Bereifung 305 bis 315 km betragen.

Der Motor des UX 300e leistet 150 kW. Die Ladeleistung liegt bei 50 kW beim Gleichstrom- und 6,6 kW beim Wechselstromladen.

Im Inneren des Autos gibt es ein 10,3-Zoll-Display mit Navigationssystem sowie Apple Carplay und Android Auto. Das Auto ist mit mehreren Fahrassistenzsystemen ausgerüstet. Dazu zählen eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, eine Fußgängererkennung, ein Spurhalte-Assistent, eine Verkehrszeichenerkennung und ein Fernlichtassistent.

  • Lexus UX 300e (Bild: Toyota)
  • Lexus UX 300e (Bild: Toyota)
  • Lexus UX 300e (Bild: Toyota)
  • Lexus UX 300e (Bild: Toyota)
  • Lexus UX 300e (Bild: Toyota)
  • Lexus UX 300e (Bild: Toyota)
  • Lexus UX 300e (Bild: Toyota)
  • Lexus UX 300e (Bild: Toyota)
Lexus UX 300e (Bild: Toyota)
Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    10.-12.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit einer App können Autofahrer jederzeit den Ladestatus des Akkus und die Reichweite abfragen. Dabei lässt sich auch überprüfen, wie sich eine ein- beziehungsweise ausgeschaltete Klimaanlage auf die Reichweite auswirkt. Auch die verbleibende Zeit bis zur vollständigen Aufladung wird in der App dargestellt. Auf Wunsch kann ein Ladezeitraum festgelegt werden, damit das Fahrzeug automatisch aufgeladen wird und bei Fahrtantritt mit ausreichend Reichweite zur Verfügung steht.

Der Fahrer kann die Heizung oder Klimatisierung aktivieren, bevor er sich ins Auto setzt. So lässt sich die Temperatur bereits zuhause oder im Büro in Schritten von ein Grad Celsius anpassen.

Der Lexus UX 300e kommt am 11. Januar 2021 in Deutschland auf den Markt und wird nur online und im Leasing angeboten. Die monatliche Leasingrate soll ab 400 Euro inklusive Mehrwertsteuer betragen. Der Wagen soll ab 47.550 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fernando-05 03. Dez 2020

Eben WEIL Wasserstoff teurer ist wollen die es. Denn was unsere Kosten, sind deren...

mj 02. Dez 2020

Aber ich denke die Zeit an der ladesäule ist ein tolles Erlebnis, für die Selbstfindung...

Egon Meier 02. Dez 2020

Du solltest dich mal ein winziges bisschen informieren. Dann wüsstest du, dass es um...

Egon Meier 02. Dez 2020

---> > ----- Es geht um Verbrauch und nicht um Reichweite. Und was das MY gerüchteweise...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
GF Technology Summit
High-Tech abseits von Nanometern

Der kleinste Transistor ist nicht alles: Globalfoundries zeigt in Dresden, was vermeintlich alte Technik kann.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

GF Technology Summit: High-Tech abseits von Nanometern
Artikel
  1. Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren
    Elektroauto
    Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren

    Beim Ioniq 6 zeigt sich wieder einmal, dass ein niedriger Luftwiderstandsbeiwert essentiell ist.

  2. Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Streit mit Magnus Carlsen
    Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /