Abo
  • IT-Karriere:

Elektroauto: Kia stellt neuen Elektro-Soul für Europa vor

Kia hat die europäische Version des elektrischen Soul vorgestellt. Der koreanische Hersteller bietet das Fahrzeug hierzulande nicht mehr mit Verbrennungsmotor, dafür aber mit zwei E-Motorisierungen und Akkuvarianten an.

Artikel veröffentlicht am ,
Kia Soul
Kia Soul (Bild: Kia)

Der neue Kia Soul wird mit einem Elektromotor mit 100 kW und einer Akkukapazität von 39,2 kWh angeboten, die für 277 km Reichweite (WLTP) ausgelegt sein soll. Der Sprint von 0 auf 100 km/h soll in 9,9 Sekunden gelingen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. VPV Versicherungen, Stuttgart

Daneben gibt es auch eine Version mit etwas besserer Motorisierung (150 kW) und einem 64-kWh-Akku. Damit soll der Kia 452 km weit kommen und in 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. An einem Schnelllader mit Combined Charging System (CCS) mit 100 kW sollen die Akkus in ungefähr einer Dreiviertelstunde von 20 auf 80 Prozent geladen werden, teilte der südkoreanische Hersteller mit.

Mit 4.195 mm Länge ist der neue E-Soul 55 mm länger als das Auto, das er ersetzt - mit einem 2.600-mm-Radstand (+30 mm) und einem 15 mm längeren vorderen Überhang.

Ein 10,25 Zoll großes TFT--Breitbild-Display befindet sich in der Mitte des Armaturenbretts. Damit kann das Kia-Live-System verwendet werden, das eine eigene SIM-Karte nutzt, um während der Fahrt Livedaten aus dem Internet abzurufen und zu aktualisieren, wie zum Beispiel Verkehrsinformationen, Wettervorhersagen, Points of Interest und Details zu potenziellen Parkplätzen auf und abseits der Straße. Auch Standorte von Ladestationen werden darauf angezeigt.

  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
Kia Soul (Bild: Kia)

Als Zusatzausstattung gibt es ein Induktionsladesystem für Smartphones am Armaturenbrett, beheizte und belüftete Vordersitze und ein Harman-Kardon-Soundsystem. Ein optionales Head-up-Display-System projiziert Fahrinformationen auf eine kleine Glasscheibe hinter dem Lenkrad - wie beispielsweise Abbiegehinweise und Geschwindigkeitsinformationen.

Der Crossover in Kastenform soll ab Ende des ersten Quartals 2019 in den Handel kommen. Einen Preis nannte Kia noch nicht. Der Hersteller gewährt sieben Jahre Garantie oder 150.000 Kilometer auf Elektromotor und den Akku.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 2,99€
  3. 4,99€

Palerider 28. Feb 2019

Klar, die Optik ist 'ungewöhnlich', die hochgezogene Wulst an der Seite sieht aus, als...

Palerider 28. Feb 2019

Der Satz wäre doch ein Kaufargument! :-)

Ach 28. Feb 2019

Und für alle die "Schnöde" bevorzugen, hat Kia ja den Niro im Programm, mit identischer...

dummzeuch 27. Feb 2019

kwt

Ach 27. Feb 2019

Polarisiert wie sein Vorgänger, hat er immer noch die selbe Soul :].


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    •  /