Elektroauto: Kia bietet mehr Ladetempo beim E-Soul

Der Kia E-Soul kann gegen Aufpreis ein dreiphasiges Ladegerät zum schnelleren Laden an Wechselstrom bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kia E-Soul
Kia E-Soul (Bild: Kia)

Wer den Kia E-Soul schneller an Wechselstrom laden will, kann bei einer Neubestellung gegen Aufpreis ein dreiphasiges Ladegerät ordern. Der E-Soul war bisher mit einem einphasigen 7,4-kW-Ladegerät ausgerüstet, von dem sich aber hierzulande ohne zusätzliche Genehmigung nur 4,6 kW nutzen lassen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn
  2. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Kias dreiphasiges Ladegerät ermöglicht eine Ladeleistung von bis zu 10,5 kW. Diese Investition in schnelleres Laden an passenden Ladesäulen kostet 500 Euro. Die Bestellmöglichkeit für den neuen Modelljahrgang beginnt zur Jahresmitte 2020.

Den E-Soul gibt es mit zwei unterschiedlichen Akkukapazitäten - 39,2 und 64 kWh. Der kleine Stromspeicher lässt sich dreiphasig in etwa 4,5 Stunden aufladen, der große in sieben Stunden. Auch eine CCS-Schnellladefunktion für Gleichstrom ist serienmäßig eingebaut, diese ermöglicht an einer passenden Ladesäule eine Ladeleistung von bis zu 80 kW in der Spitze. Das Fahrzeug kann mit dem mitgelieferten Notladegerät auch an einer 230-Volt-Steckdose geladen werden. Das dauert 18 Stunden beim kleinen Akku und 29 Stunden beim großen Modell.

E-Soul-Einstieg kostet abzüglich Bonus 27.320 Euro

Kia verkauft den E-Soul in der Grundausstattung mit kleinem Akku und 100-kW-Motor für 33.990 Euro, das große Modell mit 64-kWh-Akku und 150-kW-Motor kostet 37.990 Euro. Von den Preisen kann die Umweltprämie abgezogen werden. Zusätzlich gibt es 100 Euro Zuschuss, weil Kia den Geräuschgenerator Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS) vor der allgemeinen Pflicht dazu einbaute. Dieser warnt Verkehrsteilnehmer bei geringen Geschwindigkeiten vor dem Fahrzeug.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /