• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Das Elektroauto Jaguar I-Pace kann aufgrund fehlender Akkus aktuell nicht gebaut werden, heißt es in einem Medienbericht. Es handelt sich um das einzige Elektroauto des Unternehmens.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Produktion des I-Pace lahmt.
Produktion des I-Pace lahmt. (Bild: Jaguar Land Rover)

Der Mangel an Akkus soll schuld sein, dass der elektrische Jaguar i-Pace nicht produziert werden kann. Das Unternehmen soll die Produktion vorübergehend eingestellt haben, heißt es von der britischen The Times.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg

Das Elektro-SUV wird im österreichischen Graz beim Auftragsfertiger Magna Steyr gebaut. Die Akkus stammen dem Bericht zufolge von LG Chem, die Fertigung erfolgt in Polen. Wie viele Autos deshalb nicht gebaut werden können, ist aus dem Bericht nicht ersichtlich. Das Unternehmen verkaufte 2019 rund 18.000 der batterieelektrischen SUV. Wie viele dieses Jahr verkauft werden sollen, ist nicht bekannt.

Durch die langsam steigenden Produktionszahlen von Elektroautos könnte es in Zukunft immer mehr zu Akku-Engpässen kommen, zumal die meisten Hersteller bisher keine eigene Zellfertigung aufgebaut haben. So sind sie von Anbietern aus Asien abhängig.

Audi hat offiziell angekündigt, die E-Tron-Produktion in Brüssel zu kürzen. Als Grund werden Probleme eines Zulieferers genannt, nötige Teile für den Einbau der Akkus in die Elektro-SUVs zu liefern.

Medienberichten zufolge wurden vom Audi E-Tron im vergangenen Jahr weltweit 26.400 Exemplare verkauft. Dabei hätten durchaus mehr Fahrzeuge abgesetzt werden können, wenn Audi bei Planung mehr Akkuzellen eingekauft hätte, schrieb die Fachzeitschrift Auto, Motor, Sport. Schon im April 2019 hatte es Berichte gegeben, dass Audi die geplanten Produktionsziele nicht einhalten könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-10%) 8,99€
  3. (-15%) 12,67€
  4. 33,99€

Dwalinn 12. Feb 2020 / Themenstart

Also ist der Unterschied für dich nur das die unter einem Dach sind?

thinksimple 11. Feb 2020 / Themenstart

Einige Linien bei den Zellfertigern wie LG-Chem, CATL usw. laufen noch nicht so wie...

thinksimple 11. Feb 2020 / Themenstart

So. Welche denn?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /