Elektroauto: Genesis G80 ermöglicht Kaffeekochen auf dem Rastplatz

Der Genesis Electrified G80 ist eine große Elektroauto-Limousine, die schnell lädt, weit fährt und mit einem Solardach und V2L ausgestattet ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Genesis Electrified G80
Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)

Genesis, die Luxusmarke von Hyundai, hat mit dem Electrified G80 nun auch für den deutschen Markt ein Elektroauto vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Release Manager im agilen Umfeld (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  2. Scrum Master (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
Detailsuche

Die Reichweite soll 520 km (WLTP) betragen. Geladen wird der 87,2-kWh-Akku mit bis zu 350 kW in 22 Minuten von 10 auf 80 Prozent über einen Anschluss am Kühlergrill des Fahrzeugs.

Zwei Motoren ermöglichen Allradantrieb und bringen den Electrified G80 nach Herstellerangaben im Sportmodus in 4,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Gesamtleistung liegt bei 272 kW, das maximale Drehmoment bei 700 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 225 km/h angegeben

Kaffeekochen mit dem Elektroauto

Der Electrified G80 bietet auch V2L (Vehicle to Load), mit dem Kunden eine elektrische Leistung von 3,6 kW nutzen können, um Geräte außerhalb des Fahrzeugs an einem Steckdosen-Adapter zu betreiben, den es gegen einen Aufpreis von 290 Euro gibt. Damit lassen sich Werkzeuge betreiben, Akkus von E-Bikes aufladen oder sogar Haushaltsgeräte wie eine Kaffeemaschine anschließen.

Akku laden mit dem Solardach

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.07.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Genesis G80 EV ist mit einem aktiven Geräuschunterdrückungssystem ausgerüstet, das Straßengeräusche mit 4 Sensoren und 6 Mikrofonen im Fahrzeug misst und analysiert und gleichzeitig Geräusche in der entgegengesetzten Phase erzeugt. Der Genesis G80 EV kann mit einem Solardach geordert werden, das den Akku laden kann. Ein Test wird zeigen, wie effizient das in der Realität ist.

  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
  • Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)
Genesis Electrified G80 (Bild: Genesis)

Der Genesis Electrified G80 ist mit 5.005 mm recht lang. Der Radstand liegt bei 3.010 mm und die Breite bei 1.925 mm. Mit 1.475 mm ist das Fahrzeug ziemlich flach gebaut. Ein Manko ist der kleine Kofferraum. Dieser hat lediglich ein Volumen von 354 Litern. Das liegt daran, dass der G80 auch als Verbrenner angeboten wird. Dort ist der Kofferraum größer. Beim Elektroauto ist ein Teil des Kofferraums dem hinteren Motor und der Elektronik geopfert worden.

Das Infotainmentsystem verfügt über ein 14,5 Zoll großes Display, dazu kommt eine Sprachsteuerung und eine Texteingabemöglichkeit über ein Touchpad sowie ein Dreh-Drück-Regler. Das Instrumentendisplay besteht aus einem 12,3-Zoll großen Display. Auch ein Head-up-Display ist verfügbar, mit dem Richtungsanzeigen vom Navigationssystem sowie Fahrdaten direkt ins Sichtfeld des Fahrers eingeblendet werden können. Der Fahrersitz verfügt über sieben Luftzellen, die den Seitenhalt je nach Fahrmodus oder Geschwindigkeit anpassen können. Dazu kommt eine Massagefunktion. Für die Passagiere auf den Rücksitzen stehen zwei 9,2-Zoll-Bildschirme zur Verfügung, die mit einem Touchscreen ausgerüstet sind.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Assistenzsysteme bis zum Abwinken

Die verfügbaren und teilweise nur gegen Aufpreis erhältlichen Assistenzsysteme beinhalten einen Spurhalte- und Spurfolge-Automaten, einen Autobahnassistenten, der einen adaptiven Tempomat und automatische Fahrspurwechsel nach Blinkerbetätigung ermöglicht. Auf Basis von Kartendaten kann vor Kurven die Geschwindigkeit automatisch angepasst werden. Auch ein Totwinkelsensor, ein Aufmerksamkeitsassistent und ein Ausstiegsassistent stehen zur Verfügung. Letzterer beobachtet den rückwärtigen Verkehr und verriegelt automatisch die Tür, bis es wieder sicher ist, auszusteigen. Auch eine Fernsteuerung des Fahrzeugs beim Einparken ist möglich. Einen Fernlichtassistenten und eine LED-Rückfahrprojektion gibt es ebenfalls. Diese wirft beim Rückwärtsfahren Licht auf die Straße, um Fahrzeuge und Fußgänger zu warnen und Unfälle zu vermeiden.

Der Basispreis beträgt 69.200 Euro. Eine detaillierte Preisliste liegt bislang nicht vor. Die Fahrzeuge sollen ab Juni 2022 bestellbar sein. Der Preis liegt knapp unterhalb des Mercedes EQE 350+ mit 215 kW, der einen Basispreis von 70.651,50 Euro hat. Das Model S von Tesla kostete vor dem Bestellstopp mindestens 101.990 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Yolonator 13. Jun 2022 / Themenstart

Stimmt, damit hilft der Durchschnitt aber auch nichts. Man muss dazu zunächst mal das...

xSureface 10. Jun 2022 / Themenstart

Der Wechselrichter ist vorhanden, da er bereits für den Motor benötigt wird. So zumindest...

Mnt 09. Jun 2022 / Themenstart

Du meinst Kurzsichtigkeit bei langlebigen Gütern oder die Frage, welches psychologische...

Bluefoxx 09. Jun 2022 / Themenstart

Golem schrieb "zwei Motoren pro Achse ermöglichen Allradantrieb... " was falsch ist. Und...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ohne Kreditrahmen
Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
Von Rainer Sigl

Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
Artikel
  1. LED-Panel und Raspberry Pi: Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer
    LED-Panel und Raspberry Pi
    Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer

    Es braucht nur ein 64x64-LED-Panel und ein bisschen C#-Programmierung, um die Berlin-Uhr auf den Raspberry Pi zu bringen.
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Elektra Trainer: Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal
    Elektra Trainer
    Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal

    Der Elektra Trainer ist eines der wenigen elektrischen Flugzeuge für zwei Personen. Den Jungfernflug absolvierte der Pilot aber solo.

  3. TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
    TADF Technologie
    Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

    Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /