• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: E.Go-Hersteller soll in der Klemme stecken

Bei der Finanzierung des Elektrokleinwagens E.Go gibt es offenbar Probleme. Die Aktionäre sollen das Unternehmen durch eine Zwischenfinanzierung zwar vorerst gerettet haben. Doch E.Go Mobile muss nun liefern.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Der E.Go ist in Gefahr
Der E.Go ist in Gefahr (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Der Elektroautohersteller E.Go Mobile aus Aachen soll durch eine kurzfristige Finanzierung seiner Aktionäre gerettet worden sein, als das Unternehmen laut einem Bericht der Website Edison im Oktober 2019 kurz vor der Insolvenz stand. Die Zwischenfinanzierung beträgt 100 Millionen Euro und muss bis März 2020 zurückgezahlt werden. Gelingt das nicht, können die Aktionäre ihre Darlehensanteile in Stammaktien umtauschen.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. finanzen.de, Berlin

Dem Bericht zufolge will Unternehmensgründer Günther Schuh das Darlehen fristgerecht zurückzahlen. Das Unternehmen soll in den nächsten zwei Jahren einen Finanzbedarf von 110 Millionen Euro haben.

Ursprünglich sollten die ersten Elektroautos 2018 ausgeliefert werden. Die Produktion startete aber erst in der zweiten Jahreshälfte 2019 - auf geringem Niveau. Kurz vor Weihnachten wurde der 500. E.Go montiert.

Außerdem muss der Preis wegen der gestiegenen Umweltprämie und höherer Kosten bei Bauteilen anderer Hersteller erhöht werden. Sonst würde der Gewinn zu sehr geschmälert.

Die Preise der drei Varianten E.Go Life 20, 40 und 60 steigen ab Januar 2020 deshalb um jeweils 2.000 Euro. Der E.Go Life 20 kostet demnach 17.900 Euro. Der E.Go Life 40 mit 23,5-kWh-Akku wird für 20.600 Euro angeboten und voraussichtlich ab März 2020 ausgeliefert. Der neue Preis des E.Go Life 60 liegt bei 21.900 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

Neuro-Chef 08. Jan 2020 / Themenstart

Schonmal an Steuern gedacht?

pk_erchner 05. Jan 2020 / Themenstart

auf 12neuwagen bekommt man ihn in Deutschland für 17 500¤ inklusive Schnellladen...

sustain 03. Jan 2020 / Themenstart

Ein echter Niveau-Beleg mal wieder.

thinksimple 02. Jan 2020 / Themenstart

Und was wolltest du uns jetzt sagen? Das du einen Beißreflex besitzt?

ufo70 02. Jan 2020 / Themenstart

Lange suchte man vergeblich ein günstiges E-Auto und der E-GO versprach diese Lücke zu...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /