Abo
  • IT-Karriere:

Elektroauto: Der Nissan Leaf wird zum Cabrio

Der neue Nissan Leaf ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, und der japanische Hersteller hat schon eine neue Version des Elektroautos vorgestellt: das Leaf Open Car ohne Dach. Aber das wird wohl ein Einzelstück bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Leaf Open Car: Dach und B-Säulen entfernt
Leaf Open Car: Dach und B-Säulen entfernt (Bild: Nissan)

Ein Elektroauto für warme Tage: Der japanische Automobilhersteller Nissan hat eine Version seiner Kompaktklasse Leaf als Cabrio vorgestellt. Leider handelt es sich dabei nur um ein Konzept.

Stellenmarkt
  1. BEUMER Group, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Leaf Open Car nennt Nissan das E-Cabrio. Bei dem Auto wurden das Dach sowie die B-Säulen entfernt. Über den Rücksitzen wurde die Karosserie etwas hochgezogen, wahrscheinlich um die Insassen bei einem Überschlag zu schützen.

Ein Faltdach scheint der Nissan nicht haben. Bleibt die Frage, ob es ein Hardtop zum Einsetzen gibt oder ob sich der Hersteller vorstellt, dass das Leaf Open Car tatsächlich ein reines Sommer-Sonnenschein-Schönwetter-Fahrzeug sein soll. Leider stellt sich die Frage nicht: Es gebe derzeit keine Pläne, das Auto in Serie zu bauen, teilte Nissan mit.

  • Oben ohne: Nissans Leaf als Open Car. (Bild: Nissan)
  • Das Dach und die B-Säuen fehlen, die Karosserie ist hinter den Rücksitzen erhöht. (Bild: Nissan)
  • Das Auto ist wohl nur ein Konzept, Nissan plant aktuell nicht, das Leaf Open Car in Serie zu bauen (Bild: Nissan)
  • Und so sieht die konventionelle Ausführung des aktuellen Leaf aus. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
Oben ohne: Nissans Leaf als Open Car. (Bild: Nissan)

Präsentiert wurde das Fahrzeug während einer Veranstaltung in Tokio, mit der Nissan feierte, dass seit Einführung des Modells 100.000 Fahrzeuge in Japan verkauft wurden. Der Nissan Leaf ist seit dem Jahr 2010 auf dem Markt und aktuell das meistverkaufte Elektroauto. Im März hat Nissan eine neue Ausführung herausgebracht. Golem.de hat sie kürzlich getestet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,60€
  3. (-69%) 12,50€
  4. (-71%) 11,50€

zonk 28. Mai 2018

:)

mcmrc1 28. Mai 2018

nehm ma an da fehlt ein zu :)

letz 27. Mai 2018

https://www.youtube.com/watch?v=dr4Y838Lg1w Jep, das Teil wurde wirklich in Serie produziert.

ChMu 27. Mai 2018

Ich meinte bei Golem. Hier sollten eigendlich IT news stehen.

SanderK 27. Mai 2018

Genau richtig, alles von Werk begrenzt. Mehr ist ja meine Aussage nicht. Du hast ja...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /