Abo
  • Services:
Anzeige
Nikola Zero: In vier Sekunden von 0 auf 100 km/h im Gelände und mit vier Personen an Bord.
Nikola Zero: In vier Sekunden von 0 auf 100 km/h im Gelände und mit vier Personen an Bord. (Bild: Nikola Motor Company)

Elektroauto: Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

Nikola Zero: In vier Sekunden von 0 auf 100 km/h im Gelände und mit vier Personen an Bord.
Nikola Zero: In vier Sekunden von 0 auf 100 km/h im Gelände und mit vier Personen an Bord. (Bild: Nikola Motor Company)

Der US-Elektroautohersteller Nikola Motors hat Daten zu seinem Offroad-Fahrzeug Nikola Zero veröffentlicht. Das klingt nach Spaß, wenn das Elektroauto 2018 auf den Markt kommt.

Mit Vierradantrieb Spaß im Gelände haben und trotzdem noch die gute Luft genießen können: Das soll das Offroad-Vehikel Nikola Zero ermöglichen. Hersteller Nikola Motor Company hat die Spezifikationen veröffentlicht. Das Auto soll in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres auf den Markt kommen.

Anzeige
  • Nikola Zero ist ein UTV, ...  (Bild: Nikola Motor Company)
  • ... ein offenes Geländefahrzeug  mit Elektroantrieb. (Bild: Nikola Motor Company)
  • In dem Auto ist Platz für vier Personen Insassen. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Das Fahrzeug hat Vierrandantrieb, es gibt das Auto mit 310 und 414 kW. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Zudem kann der Käufer zwischen drei Akkuvarianten wählen. Der größte Akku bietet 320 km Reichweite im Gelände. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Das Autos soll im 3. Quartal 2018 in den USA auf den Markt kommen. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Ende 2016 präsentrierte das Unternehmen den Brennstoffzellen-Truck Nikola One. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Die neue Abteilung Nikola Energy hat gerade ihr erstes Projekt abgeschlossen: den Bau einer 1-MW-Solaranlage auf den Dach einer Großbäckerei. (Bild: Nikola Motor Company)
Nikola Zero ist ein UTV, ... (Bild: Nikola Motor Company)

Nikola Zero ist ein Utility Task Vehicle (UTV), ein offenes Geländefahrzeug, in dem vier Personen Platz haben. Das Auto hat einen Überrollbügel, Vierradantrieb und große Räder mit Einzelradaufhängung.

Nikola bietet zwei Antriebsvarianten

Das Fahrzeug wird es mit zwei Antriebsvarianten geben: Der kleinere Antrieb hat eine Leistung von knapp 310 Kilowatt und ein Drehmoment von knapp 5.000 Newtonmeter. Mehr Spaß im Gelände dürfte der größere Antrieb mit knapp 414 Kilowatt und einem Drehmoment von 6.640 Newtonmeter bieten.

Wie Tesla bietet Nikola mehrere Akkuvarianten an: Für den Nikola Zero gibt es Akkupacks mit 75, 100 und 125 Kilowattstunden. Mit dem größten Akku soll das Auto mit Vierradbetrieb im Gelände etwa 320 Kilometer weit kommen. Wie schnell das UTV ist, teilt Nikola nicht mit. Es soll jedoch in vier Sekunden aus dem Stand auf 100 Kilometer pro Stunde beschleunigen - im Gelände und mit vier Personen an Bord.

Solar-Ladeanlage gibt es als Zusatzausstattung

In der Grundausstattung wird das UTV 35.000 US-Dollar kosten. Als Extras bietet Nikola unter anderem eine Straßenausstattung für einige US-Bundesstaaten an, in denen das Fahrzeug nicht für die Straße zugelassen ist, Winden für vorne und hinten, ein mit Solarstrom betriebenes Ladegerät oder ein System, um Strom aus dem Autoakku abzuzapfen.

Für Dezember kündigte Nikola eine Präsentation des Nikola Zero für Händler an. Das Auto soll im dritten Quartal 2018 auf den Markt kommen.

Nikola stellt Brennstoffzellen-Truck vor

Die Nikola Motor Company hatte das UTV zusammen mit einem Elektrosattelschlepper im Mai vergangenen Jahres angekündigt. Im Dezember präsentierte der Elektroautohersteller den Prototyp eines Brennstoffzellen-Truck.

Wie Tesla hat auch Nikola eine Energieabteilung gegründet und dafür Alternative Power, ein Dienstleistungsunternehmen aus der Solarbranche, gekauft. Die Abteilung Nikola Energy hat gerade das erste Projekt abgeschlossen: Auf dem Dach einer Backfabrik im US-Bundesstaat Utah wurde eine Solaranlage mit einer Leistung von einem Megawatt installiert.


eye home zur Startseite
Palerider 18. Aug 2017

Vielleicht als Sonderausstattung? So zur Dränglerabwehr doch ganz nützlich :-)

ArcherV 17. Aug 2017

Das ist quatsch.

thinksimple 17. Aug 2017

Stimmt Tesla war total innovativ bei der Namensfindung und Zero auch. Gab's ja vorher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Aktueller denn je

    Teebecher | 01:50

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 01:46

  3. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Schnurrbernd | 01:37

  4. So und nur so!

    Vögelchen | 01:28

  5. Re: Was ist mit Salt?

    corruption | 01:20


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel