Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla Motors: Finanzbeteiligung nicht mehr notwendig
Tesla Motors: Finanzbeteiligung nicht mehr notwendig (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Elektroauto: Daimler verkauft Tesla-Anteile

Tesla Motors: Finanzbeteiligung nicht mehr notwendig
Tesla Motors: Finanzbeteiligung nicht mehr notwendig (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Daimler ist beim US-Elektroautohersteller Tesla Motors ausgestiegen. Beim Autobau wollen die beiden Unternehmen dennoch weiter zusammenarbeiten.

Anzeige

Daimler hat seine Anteile an Tesla Motors verkauft. Der deutsche Automobilkonzern hatte sich 2009 bei dem US-Elektroautohersteller eingekauft und hielt rund vier Prozent Anteile. Diese haben die Schwaben nun für rund 780 Millionen US-Dollar veräußert. Beide Unternehmen wollen aber weiterhin zusammenarbeiten.

Das Geld will Daimler für das operative Geschäft aufwenden. Nachdem die Nachricht vom Verkauf bekannt wurde, gab der Kurs von Tesla Motors nach. Der Elektroautohersteller ist seit dem Jahr 2010 an der Börse.

2009 Anteile gekauft

Im Mai 2009 hatte Daimler einen Anteil von knapp zehn Prozent an dem Elektroautohersteller übernommen. 40 Prozent davon verkaufte Daimler aber kurz darauf an das Investment-Unternehmen Aabar aus Abu Dhabi weiter. Der Anteil hatte sich durch Kapitalerhöhungen auf etwa vier Prozent reduziert.

Tesla und Daimler werden jedoch weiterhin zusammenarbeiten. "Die Partnerschaft mit Tesla ist sehr erfolgreich und wird auch künftig fortgesetzt", betont Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche. Für die Zusammenarbeit beider Unternehmen sei "eine Finanzbeteiligung an Tesla aber nicht notwendig", ergänzt Daimler-Finanzvorstand Bodo Uebber.

Erfolgreiche Partnerschaft

"Wir haben Tesla über viele Jahre als Startup-Unternehmen unterstützt und viel von Tesla gelernt. Gleichzeitig konnte Tesla von unserem automobilen Know-how profitieren", resümiert Thomas Weber, Entwicklungsvorstand von Daimler. "Die Zusammenarbeit mit Tesla ist ein Baustein unserer Aktivitäten auf dem Gebiet der Elektromobilität."

Tesla baut den Antriebsstrang für die elektrische B-Klasse. Die B-Klasse Electric Drive ist seit Sommer in den USA auf dem Markt. Das Elektroauto soll im kommenden Monat auch in Europa erhältlich sein. Außerdem baute Tesla den Akku für eine Generation des Elektro-Smart.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 28. Okt 2014

das...liegt doch auf der Hand....also....ist doch mehr :D

Flasher 22. Okt 2014

Jetzt wo Elon Musk alle Tesla Patente öffentlich zugänglich gemacht hat, braucht Daimler...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  2. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. BWI GmbH, deutschlandweit
  4. Bundesdruckerei GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  2. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  3. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  4. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar

  5. Time Warner

    Trump-Regierung will Milliardenübernahme durch AT&T stoppen

  6. Way of the Future

    Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben

  7. Asus Transformer Mini

    Windows-Tablet mit Tastaturhülle kostet 380 Euro

  8. Mainboard

    Intel will ab 2020 nur noch UEFI statt Bios

  9. Sackgasse

    EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  10. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Diesel ist effektiver und kann sauberer sein

    John2k | 11:38

  2. "preislich attraktives Top-Gerät"

    watwerbisdudenn | 11:38

  3. Re: Also werden alle mit langsamen Internet...

    flasherle | 11:38

  4. Re: Wieso nicht?

    Lorphos | 11:37

  5. Re: Die Frage nach "Wie wird man den eGold wieder...

    Lemo | 11:37


  1. 11:34

  2. 11:20

  3. 11:05

  4. 10:50

  5. 10:35

  6. 10:26

  7. 08:53

  8. 08:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel