Abo
  • Services:

Elektroauto: Daimler kündigt Tesla-Konkurrenten an

Eine Elektrolimousine aus Stuttgart gegen den Newcomer aus Kalifornien: Der Automobilkonzern Daimler will ein Elektroauto auf der Pariser Automesse vorstellen, das eine Alternative zum Model S von Tesla Motors sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Mercedes-Stern (Symbolbild): keine Produktionsschwierigkeiten wie bei Tesla
Mercedes-Stern (Symbolbild): keine Produktionsschwierigkeiten wie bei Tesla (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Was Tesla kann, kann Daimler auch: Der Stuttgarter Automobilkonzern will mit einer elektrisch angetriebenen Limousine dem Model S Konkurrenz machen. Das Auto werde auf der Pariser Automesse in einigen Monaten vorgestellt, sagte David McCarthy von Daimler Australien der australischen Autonachrichtenseite Motoring.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Dresden
  2. K. A. Schmersal Holding GmbH & Co. KG, Wuppertal

Details sind nur wenige bekannt - er habe das Auto selbst auch noch nicht gesehen, gab McCarthy zu. Es werde eine Limousine für vier Insassen. Sie soll Vierradantrieb haben und eine Reichweite von 500 Kilometern erreichen - ähnlich wie Teslas Model S P85D.

Der E-Daimler wird nicht günstig

Auch der Preis soll vergleichbar sein: Der Elektro-Daimler soll über 100.000 Euro kosten. "Es ist in der gleichen Preisklasse wie das Tesla Modell S, hat eine ähnliche Reichweite, aber es ist ein Mercedes. Ich denke, Tesla hat einen guten Grund, besorgt zu sein", sagt McCarthy.

Bis zu einem Serienstart wird noch einige Zeit vergehen: Das Auto wird wahrscheinlich erst 2018 auf den Markt kommen. Ein Elektroauto zu verkaufen, sei der einfachere Teil, sagt McCarthy. "Der schwierigere Teil ist, es tatsächlich zu bauen und das zu einem Preis, den die Käufer auch zu zahlen bereit sind." Produktionsschwierigkeiten, wie Tesla sie hat, soll es bei Daimler nicht geben.

Die Pariser Automesse Mondial de l'Automobile beginnt für Fachbesucher und Presse am 29. September, für die Öffentlichkeit am 1. Oktober. Sie endet am 16. Oktober.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Window Silver 99,90€)
  2. 59,90€ (Bestpreis!)
  3. 54,99€
  4. (u. a. Tablet PC 143,99€, Schallplattenspieler 63,99€)

RvdtG 14. Jul 2016

Ich behaupte nicht. Wenn die ganzen Pendler nach hause kommen werden sie zwar ihre...

Gabor Reiter 12. Jul 2016

Das Ganze erinnert mich an Microsofts Ankündigung gegen Apple vor 6 Jahre. War auch nur...

DerVorhangZuUnd... 12. Jul 2016

Du kannst es drehen und Wenden wie du willst. Über kurz oder Lang wird das Batterie...

Berner Rösti 12. Jul 2016

"Nur" ist in diesem Zusammenhang echt ulkig.

simpletech 12. Jul 2016

War nicht pampig gemeint. Bin aus Bayern. Ja bei Leasing (Firma) muss man den Service...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /