Elektroauto: Chevy Bolt wegen Feuergefahr nicht unbeaufsichtigt laden

General Motors warnt Besitzer des Elektroautos Chevy Bolt davor, nachts zu laden oder in einer Garage zu parken: Grund sind mehrere Brände.

Artikel veröffentlicht am ,
Chevy Bolt
Chevy Bolt (Bild: General Motors)

General Motors hat angesichts mehrerer Brände des Chevy Bolt beim ohnehin schon zurückgerufenen Elektroauto seine Warnung erweitert. Der Hersteller rät den Besitzern, nicht über Nacht zu laden und nicht in Garagen und Ähnlichem unbeaufsichtigt zu parken.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Digital Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Consultant Anforderungsmanagement (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg
Detailsuche

In der am 14. Juli 2021 aktualisierten Rückrufmeldung heißt es: General Motors wurde über zwei kürzlich aufgetretene Chevrolet-Bolt-EV-Brandvorfälle in Fahrzeugen informiert, die im Rahmen des im November 2020 angekündigten Sicherheitsrückrufs behoben wurden. Aus Gründen der Vorsicht bitten wir Besitzer des Chevrolet Bolt von 2017-2019, ihre Fahrzeuge sofort nach dem Aufladen im Freien zu parken und ihre Fahrzeuge nicht über Nacht aufzuladen.

Die Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) hat ebenfalls eine Verbraucherwarnung herausgegeben, in der die Besitzer aufgefordert werden, nicht unbeaufsichtigt zu laden oder die Fahrzeuge nach dem Laden in Gebäuden abzustellen.

"Die Zellenpakete der betroffenen Fahrzeuge haben das Potenzial, zu rauchen und sich intern zu entzünden. Das könnte sich auf den Rest des Fahrzeugs ausbreiten und einen Strukturbrand verursachen, wenn sie in einer Garage oder in der Nähe eines Hauses geparkt werden", schrieb die Behörde schon im Herbst 2020 in einer Erklärung. Damals hieß es nur, dass die Fahrzeuge nicht in Garagen, sondern ausschließlich im Freien geparkt werden sollen. GM fordert die Fahrzeugbesitzer auf, die Autos maximal auf 90 Prozent aufzuladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  2. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

  3. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

katze_sonne 16. Jul 2021 / Themenstart

Nein, gm versucht nur, per Software rechtzeitig zu erkennen, dass der Akku nicht mehr...

Jossele 16. Jul 2021 / Themenstart

Absolut, wenn du alle verbrennerspezifischen Fahrzeugbrände rausrechnest schauts...

gadthrawn 15. Jul 2021 / Themenstart

Tja, nur das Feuer ist bei rückgerufenen und reparierten Fahrzeugen aufgetreten...

ChMu 15. Jul 2021 / Themenstart

Ach nein, das war Ford?

HOS 15. Jul 2021 / Themenstart

Betrunken?

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /