• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Chevy Bolt 2020 fällt der Pandemie zum Opfer

Der Marktstart des Elektroautos Chevy Bolt für 2020 fällt aus. Das überarbeitete Fahrzeug sollte unter anderem eine größere Reichweite haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Chevrolet Bolt
Chevrolet Bolt (Bild: GM)

General Motors plante für 2020 Jahr die Auffrischung des Chevrolet Bolt - eine sogenannte Modellpflege, die aber nicht nur optische Änderungen mit sich bringen, sondern auch die Reichweite des Fahrzeugs verbessern sollte.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Der neue Chevrolet Bolt sollte etwa 34 km weiter als sein Vorgänger aus dem aktuellen Modelljahrgang fahren. Der Hersteller begründet dies mit einer optimierten Akkuchemie. Die neue Version des Elektrofahrzeugs soll eine geschätzte Reichweite von 416 km (EPA-Testzyklus) aufweisen. WLTP-Werte liegen noch nicht vor.

Das Fahrzeug sollte auch einen adaptiven Tempomat und bessere Sitze und einen attraktiveren Innenraum mit weniger Kunststoffflächen erhalten.

Aus dem Marktstart 2020 wird nun nichts - die Coronapandemie sorgt für Werkschließungen. Wie die Website Electrek von General Motors erfuhr, wird die Markteinführung der verbesserten Version auf 2021 verschoben.

General Motors entwickelt auch noch einen etwas größeren Bolt als SUV-Coupé, das voraussichtlich im Sommer 2020 vorgestellt werden soll. Der Radstand ist einige Zentimeter länger als der des normalen Bolt.

General Motors hatte zuvor die Aussetzung des regulären Werksbetriebs in ganz Nordamerika bis zum 30. März 2020 angekündigt. Diese Frist kann natürlich verlängert werden, aufgrund der Entwicklung der Erkranktenzahlen in den USA wird das sogar sehr wahrscheinlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 55PUS7354 für 588€ statt 716,90€ im Vergleich)
  2. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)

Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

    •  /