Elektroauto: Britischer Moke-Buggy bald mit Elektroantrieb

Seit 1964 gibt es den britischen Mini Moke. Der Bestseller für tropische Ferienorte fährt ab 2022 elektrisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Kein Auto für regnerische Tage, umso besser bei Sonnenschein: der Moke
Kein Auto für regnerische Tage, umso besser bei Sonnenschein: der Moke (Bild: Moke International)

Ab Januar 2022 liefert der britische Autohersteller Moke International laut Pressemitteilung den Mini Moke (der Name bedeutet "Esel") ausschließlich elektrisch aus. Schon im September 2020 gab man bekannt, den Moke in seiner ursprünglichen Form wieder bauen zu wollen und öffnete die Orderbücher. Doch die Ära der Verbrennungsmotoren bei endet nach nur einem Jahr.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) .NET
    IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  2. Softwareentwickler*in
    TEAM GmbH, Paderborn
Detailsuche

Die kultigen Fahrzeuge werden in der ursprünglichen Form seit circa 1993 nicht mehr gebaut, damals besaß der italienische Motorradhersteller Cagiva die Markenrechte. Heute gehören die Rechte am Design der Firma Moke International, die seit einigen Jahren versucht, das Auto neu zu erfinden.

Die Hoffnung, dass sich der Moke wieder gut verkaufen wird, beruht auf seiner Beliebtheit. Schon in den Bond-Filmen Man lebt nur zweimal, Der Spion, der mich liebte und Moonraker wurde der Moke als Transporter genutzt. Selbst Brigitte Bardot fuhr einen grünen Esel.

35.000 Euro für recht wenig Fahrzeug

Die neue elektrische Version kostet rund 35.000 Euro und kommt in fünf knalligen Farben. Die Leistung gibt der Hersteller mit rund 33 Kilowatt, also 45 PS an. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 Kilometern pro Stunde, der Moke schafft offiziell 144 Kilometer mit einer vollen Akkuladung. Geladen wird mit einem Typ-2-Stecker.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Leistungsdaten des Moke sind aber nicht so besonders wie die Optik und das Gewicht. Der offene Jeep-Verschnitt wiegt nur 800 Kilogramm, bietet vier Sitze und ein markantes Originaldesign, welches sich seit 1964 kaum verändert hat. Das Lenkrad befindet sich wahlweise auf der rechten oder linken Seite.

Ein Volumenmodell wird der Moke aber wohl nicht. Der Hersteller gibt an, dass jedes Fahrzeug in Handarbeit entsteht. Gebaut werden die Fahrzeuge in Northamptonshire, wenige Stunden nördlich von London.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Catapult: Imgtech bringt RISC-V CPU-Serie bis zum 8-Kerner
    Catapult
    Imgtech bringt RISC-V CPU-Serie bis zum 8-Kerner

    Imagination bietet wieder eigene CPUs an. Die RISC-V-Serie Catapult soll vom Controller bis zum großen 8-Kerner skalieren.

  2. Eisenoxid-Elektrolyse: Stahlherstellung mit Strom statt Kohle
    Eisenoxid-Elektrolyse
    Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

    Das Forschungsprojekt Siderwin entwickelt einen Prozess zur klimafreundlichen Stahlherstellung mittels direkter Elektrolyse.
    Von Hanno Böck

  3. Corona: Google verschiebt Rückkehr ins Büro
    Corona
    Google verschiebt Rückkehr ins Büro

    Erst Anfang 2022 will Google entscheiden, wann Mitarbeiter in den USA wieder in ihre Büros kommen sollen - die ursprüngliche Planung ist obsolet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /